27.12.2019 06:21 |

„Krone“-Interview

Damen-Chef Mitter: „Das soll doch uns beflügeln“

Neo-Damen-Chef Mitter freut sich auf Lienz und sein erstes Weltcup-Doppel in der Heimat Mit der „Krone“ sprach er über Druck, Erwartungen und die Wichtigkeit des richtigen Schwunges.

Für Österreichs Ski-Technikerinnen gab’s seit März 2016, als Eva-Maria Brem den Riesentorlauf von Jasna (Slk) gewann, keinen Sieg mehr. Christian Mitter, seit Sommer Damen-Chef, würde es am liebsten beim morgigen Riesentorlauf und dem sonntägigen Slalom in Lienz ändern. Er weiß aber, dass es schwierig wird

„Krone“:Erstes Saison-Heimdoppel - steigert das den Druck?
Christian Mitter: Nein. Das ist eine Chance, sich beweisen zu können - und soll doch nur beflügeln.

Warum fehlen speziell im Riesentorlauf Topresultate?
Da brauchen wir noch ein bisschen, machen wir Fehler - auch beim Schwung.

Wo gilt’s da anzusetzen?
Mitter: Mein Ansatz ist immer: Wie gut ist die Technik und das Fahrerische.

Beim Wesentlichen also?
Mitter: Richtig! Ob Psychologie oder Wetter - das alles macht für den Erfolg prozentuell weniger aus.

Wird auf andere, etwa US-Superstar Shiffrin, geschaut?
Ich bin dagegen, zu kopieren. Weil du nie so gut wie der andere, höchstens Zweiter sein wirst. Und als Ski-Österreich sollten wir schon das Selbstvertrauen haben, auf uns zu schauen.

Veith, Gallhuber oder Liensberger - sie bestreiten in Lienz ihr erstes Heim-Weltcuprennen dieser Saison …
… weshalb wir mit einem sehr kompakten Team aufgestellt sind. Aber ich werde keine Ziele vorgeben. Es ist ein Prozess - alle müssen sich steigern!

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.