21.12.2019 08:09 |

Wegen Trinkflaschen

Gröden-Wirbel: Kriechmayr verweigert ZDF-Interview

Eklat in Gröden. Gröden-Freitagssieger und Gesamtweltcupführender Vincent Kriechmayr verweigerte dem ZDF das Interview im Ziel. Kolumne von Georg Fraisl.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jetzt ist der „Flaschen-Krieg“ im Weltcup-Zielraum endgültig ausgebrochen! Fast-Sieger Vincent Kriechmayr verweigerte in St. Cristina das Live-Interview für den deutschen Sender ZDF.

Grund: Die öffentlich-rechtlichen Sender Deutschlands hatten alle Athleten vor Saisonbeginn informiert, dass in Zukunft die Mitnahme von Trinkflaschen zum Live-Interview untersagt sei. Dass einige Athleten und/oder Athletinnen oft von ebenso überraschenden wie massiven Verdurstungs-Attacken befallen werden, sobald sie die Presenter-Station im Ziel und den Schwenkbereich der Kameras betreten, störte die TV-Macher.

Im Skisport sind – wie auch im Biathlon – Getränke-Partner zu einer willkommenen Nebeneinnahme der Profis geworden. Red Bull setzte da neue Maßstäbe, andere zogen nach. Viele halten ihre Trinkflaschen nur in Händen, manche geben ihrem Mega-Durst nach.

Dreßen maulte
Österreichs Ski-Athleten haben sich entschlossen, Live-Interviews ohne „Bottle“ zu verweigern. Auch Deutschlands Thomas Dreßen maulte beim Training in Gröden laut darüber, ging gestern dennoch zum ZDF. Ohne Flasche, aber mit Schal. Aufschrift: Red Bull.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol