Aufstieg winkt

Österreich bei Nations-League-Auslosung in Topf 1

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft wird bei der Auslosung für die kommenden Ausgabe der Nations League aus dem ersten Topf der Liga B gezogen. Das UEFA-Exekutivkomitee gab am Mittwoch in Nyon die Einteilung vor der Zeremonie am 3. März 2020 in Amsterdam bekannt.

Definitiv nicht bekommt es Österreich in der Nations League 2020/2021 damit mit Russland, Wales und Tschechien zu tun, die ebenfalls im Topf eins der zweithöchsten Liga zu finden sind. Die Nations League wird nach einer im September beschlossenen Aufstockung in Vierergruppe ausgelost. Die Sieger der vier Gruppen der Ligen B, C und D steigen wie bisher in die nächsthöhere Klasse auf.

Weiters legte das Exko der UEFA fest, dass über die Nations League zwei Nationalteams die Chance auf einen Startplatz bei der WM 2022 bekommen werden. Die zehn Gruppenzweiten der regulären Qualifikation spielen zusammen mit den zwei bis dahin noch nicht qualifizierten und nicht zu den Zweiten gehörenden Gruppensiegern der Nations League in Play-offs um drei europäische WM-Plätze.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.