04.12.2019 12:52 |

Schwanger?

Meghan: Versteckt sie ihren Babybauch in den USA?

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie sich ein weiteres Kind wünschen. Söhnchen Archie ist das größte Glück des Paares und soll auf jeden Fall ein Geschwisterchen bekommen. Seit Ende November hat sich das Paar für eine mindestens sechswöchige Auszeit zurückgezogen. Möglicherweise nicht nur, um einmal zur Ruhe zu kommen, sondern auch, um Herzogin Meghan zu ermöglichen, die ersten Wochen einer neuen Schwangerschaft in Ruhe, abseits des royalen Trubels, mit ihren Liebsten zu erleben. 

Auch die ersten Anzeichen eines Babybauches ließen sich in der Auszeit leichter verstecken, als wenn alle paar Tage Auftritte absolviert werden müssten, wie es bei den britischen Royals in der Vorweihnachtszeit durchaus üblich ist. Manche Frauen sehen bei der zweiten Schwangerschaft schneller schwanger aus und das Bäuchlein zeigt sich eher als beim ersten Kind. 

Verdächtige Geste
Erste Anzeichen für neues Babyglück gab es Anfang November, als Herzogin Meghan gemeinsam mit Prinz Harry eine Veranstaltung zum Remembrance Day in der Albert Hall in London besuchte.

Wie schon bei ihrer ersten Schwangerschaft wanderte die Hand der 38-Jährigen immer wieder schützend auf ihren Bauch. Britische Medien sind sich sicher, dass Herzogin Meghan die freudige Nachricht schon im Februar verkünden wird. 

Meghan soll zudem engen Freunden bereits gesagt haben, dass sie ihr zweites Kind gerne in den USA zur Welt bringen möchte. Dorthin sind Harry und sie mit dem sieben Monate alten Archie zu Thanksgiving gereist.

USA als zweite Heimat?
Es hieß schon früher, dass das Herzogpaar von Sussex ein Haus in Los Angeles suche und in den USA einen zweiten Familiensitz aufbauen möchte. Möglicherweise schauen sie sich dabei auch schon nach einer geeigneten Geburtsklinik um. Herzogin Meghans soll sich bei ihrer ersten Schwangerschaft sehr einsam und allein gelassen gefühlt haben. 

In Los Angeles, wo sie aufgewachsen ist und alles kennt, hat sie ihre Mutter Doria in der Nähe und ihre alten Freundinnen würden ihr ebenfalls beistehen. Auch Weihnachten verbringen Prinz Harry und Herzogin Meghan dieses Mal nicht in Großbritannien, sondern im sonnigen Kalifornien bei Meghans Mama, nachdem in den letzten beiden Jahren in Sandringham mit der Königin gefeiert wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.