04.12.2019 09:35

Damals, am 4. Dezember

Chaos-Bundespräsidentenwahl braucht drei Anläufe

In der Sendung „Damals“ nimmt krone.tv Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte unseres Landes und das Archiv der Kronen Zeitung. Was hat die Österreicher bewegt und unser Land geprägt? Chaotischer hätte die Bundespräsidentenwahl von 2016 wohl nicht ablaufen können. Am 24. April 2016 stehen zunächst sechs Kandidaten zur Wahl, aus denen Norbert Hofer von der FPÖ und Alexander Van der Bellen als unabhängiger Kandidat als Sieger hervorgehen. Bei der Stichwahl am 22. Mai geht Van der Bellen als knapper Sieger hervor. So knapp, dass die FPÖ die Wahl anficht. Fehlerhafter Kleber bei den Briefwahlkuverts macht die Chaos-Wahl schließlich perfekt - die Wahl muss erneut verschoben werden. Am 4. Dezember 2016 - nach sieben Monaten - steht der neue Bundespräsident der Republik Österreich endlich fest: Alexander Van der Bellen wird von den Wählern mit 53,8 Prozent der Stimmen bestätigt. 

Weitere Videos finden Sie auf krone.at/damals!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen