Luka Maric

Alle schwärmen von Sturms großem Torwart-Juwel

Anfang der 2000er-Jahre in Messendorf. Luka, Sohn von Sturms Zeugwart-Legende Simo Maric, stolpert im Trainingszentrum als kleiner Stöpsel dem Ball hinterher. Dezember 2019. Die Jahre sind ins Land gezogen. Der Dreikäsehoch von einst hat sich seitdem zu einem der größten Tormann-Talente des Landes gemausert.

Bei der erfolgreichen EM-Quali des U19-Teams war der 17-Jährige der Fels in der Brandung, heimste mit bärenstarken Auftritten in der Auswahl von Teamchef Rupert Marko viel Lob ein. Der steirische Coach hatte im Gegensatz zu U18-Teamchef Zsak das große Talent erkannt und ergo steht Maric nun im 2001er-Jahrgang zwischen den Pfosten. „Ich hab bei Sturm alle Teams durchlaufen. Mein großer Traum ist’s einmal für die Profis aufzulaufen“, erzählt Luka, der nur für den Fußball lebt. „Mein Alltag ist Schule, Training, Schule, Training.“

Eiserner Wille
Während andere Teenager in diesem „gefährlichen“ Alter, wo allseits Verlockungen lauern, ihr Talent achtlos wegschmeißen, beißt Maric durch. Papa Simo: „Wenn Luka abends einmal was unternimmt, ruft er bald an und fragt, ob ich ihn nicht wieder abholen könnte.“ Von nix kommt nix. Dem Sturm-Goalie wird eine große Zukunft prophezeit. Mario Haas, als „Co“ beim U19-Team hautnah dabei, schwärmt: „Der Luka ist ein Wahnsinn! Abgebrüht, auch mit dem Fuß stark.“

„Unfassbare Coolness“
Auch U19-Tormanntrainer Hans-Peter Berger ist voll des Lobes: „Luka strahlt schon mit 17 Jahren eine unfassbare Lockerheit und Coolness aus. Ich kann ihm nur das beste Zeugnis ausstellen. Er hat das Potenzial, bei Sturm einmal die Nummer eins zu werden. Aber er braucht mehr Spielpraxis, spielt aktuell nur in der U18-Jugendliga.“ Dass die Körpergröße von 1,83 Metern ein Nachteil sein könnte, glaubt Berger nicht: „Ich bin kleiner und habe Bundesliga und im Ausland gespielt.“ Zudem ist Luka noch nicht ausgewachsen ...

Burghard Enzinger/Christoph Kothgasser, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.