20.11.2019 12:35 |

Nachbarschaftshilfe

Pongauer Flug-Unternehmer Knaus half in Tirol aus

Flug-Unternehmer Roy Knaus half bei den Einsätzen in Tirol.

Wir waren seit Donnerstag im Einsatz“, sagt Roy Knaus. Der Hubschrauberunternehmer aus St. Johann leistete mit seinen Helikoptern Nachbarschaftshilfe. „Wir waren während der Unwetter in Tirol und Kärnten unterwegs“, erzählt Knaus. Weil die Lage abseits der Landesgrenze ebenfalls drastisch war, musste er mit seinen roten Flugungeheuern aushelfen. Elf seiner Hubschrauber waren in den letzten Tagen im Einsatz. Einige hoben auch aus St. Johann ab. „Hauptsächlich waren es Versorgungs-, Evakuierungs- oder Beobachtungsflüge.“ Auch zur funktionierenden Stromversorgung trug Knaus bei: „Wir haben in Tirol mit dem Wind der Rotorblätter den Schnee von den Leitungen geblasen, damit sie nicht reißen.“

Natürlich half er auch in Salzburg aus. Völlig ist Knaus also nicht „fremdgegangen“. „Wir waren auch in St. Michael im Lungau im Einsatz und unterstützten.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.