22.10.2019 07:00 |

Kirchenwirt steht leer

Gastwirt in Werfen seit Jahren verzweifelt gesucht

Es zieht sich wie ein roter Faden durch viele Gemeinden: Leerstehende Gasthäuser ohne Wirt. Der „Kirchenwirt“ mitten im Ortsgebiet von Werfen sucht seit knapp drei Jahren händeringend nach einem Betreiber. Die Geldfrage ist bereits geklärt: Das Bau-Unternehmen Spiluttini aus St. Johann ist bereit zu investieren.

„Mittlerweile ist der Kirchenwirt schon richtig verfallen. Seit drei Jahren kümmert sich niemand mehr um das Gasthaus, seit der ehemalige Besitzer verstorben ist“, bedauert Hubert Stock, Bürgermeister von Werfen. Mit allen Mitteln versuchte der Ortschef in den vergangenen Jahren bereits, den Hof an den Mann zu bringen. Vergeblich!

„Es fehlt ein bodenständiges Wirtshaus!“

„Im Zentrum fehlt bei uns ein bodenständiges Wirtshaus, wo die Leute einfach gemütlich zusammenkommen. Wir haben jetzt zwar zwei Cafes, aber aus einem funktionierenden Gasthaus könnte man viel mehr machen“, betont Stock. Dem Bürgermeister schwebt da schon das eine oder andere Projekt vor: Er möchte die Tagestouristen durch zusätzliche Wohnmöglichkeiten im Gasthof länger im Ort behalten. Auch eine Tiefgarage denkt der Pongauer Ortschef an. „So könnten wir die Parksituation im Ort verbessern.“

Investor braucht Betreiber

Vom Ausbau des Gasthofes könnte die Gemeinde also gleich in mehrfacher Hinsicht profitieren. Auch einen Investor gibt es schon. „Werfen ist ein Ort, der historisch gewachsen ist und viel Potenzial hat. Man sieht zum Beispiel am Metzgerwirt in St. Veit, wie ein Gasthaus den Ort beleben kann“, betont Georg Hinterleitner von der Baufirma Spiluttini.

Einziger Haken: Es findet sich kein Wirt, der das Haus übernehmen möchte. „Es haben sich schon einige Interessierte gemeldet, aber die meisten haben große Angst, kein Personal zu finden. Dann lassen sie lieber ganz die Finger davon. Ich hoffe sehr, wir finden bald jemanden“, so der Bürgermeister.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen