12.10.2019 19:00 |

steirischer herbst

Zum Festival-Finale gibt es einen Leichenschmaus

In die unsäglichen Untiefen der globalen Lebensmittel-Politik konnte man zum Finale des heurigen steirischen herbst in der Performance „Chow Down! (Friss!)“ abtauchen. Der russische Künstler Andrei Stadnikov inszenierte in der Grazer Maria Verkündigungskirche einen höchst brisanten Leichenschmaus

Es ist keine fünf Jahre her, dass die russische Regierung einen Importstopp auf Lebensmittel aus der EU ausrief. Fanden Waren dennoch den Weg über die Grenze, wurden sie nicht etwa an Arme verteilt, sondern schlicht vernichtet. Es war wichtiger den Willen der politischen Eliten zu befriedigen, als die Mäuler der Hungrigen zu stopfen.

Reale Welt - fiktiver Todesfall
In dieses reale Szenario montiert Andrei Stadnikov in „Chow Down! (Friss!)“ den fiktiven Tod des russischen Staatschefs hinein. Bei dessen Begräbnis werden nicht nur pathetische Reden geschwungen, sondern es wird auch ein verschwenderischer Leichenschmaus aufgetischt. Sogar die Erde, die man dem Toten eigentlich in sein Grab nachwerfen soll, ist essbar und landet in den Mägen der Elite - und das vor den Augen der sichtbar ausgehungerten Totengräber.

Skurrile Wiederauferstehung
Frei nach dem Motto: „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen“ lässt Stadnikov eine präpotent plappernde Elite auf die stummen Sehnsüchte der Hungrigen treffen: Doch anders als bei Marie Antoinette endet das ganze nicht in einem brutalen Tod, sondern in einer skurrilen Wiederauferstehung. Denn der Staatschef nagt sich am Ende durch sein essbares Leichentuch und stimmt einen Gospel der Hoffnung an.

Finale Lachnummer
Wurde der Saulus zum Paulus? Mitnichten, denn der musikalische Moment der Hoffnung entpuppt sich als finale Lachnummer, über die nicht alle lachen können. Und das Finale des heurigen Performance-Angebots im herbst entpuppte sich als einer der Höhepunkte. Mit dem brutalistischen Bau der Grazer Maria Verkündigungskirche hatte man für dieses düster-zynische Szenario außerdem das perfekte Setting gefunden.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
10° / 19°
stark bewölkt
10° / 22°
wolkig
11° / 13°
bedeckt
7° / 19°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter