13.09.2019 15:00 |

Brandmelder fehlen

Bei Feuer herrscht in Hofburg höchste Gefahr!

Ob Alexander Van der Bellen da noch ruhig rauchen kann? Der Rechnungshof stellte 55 (teils schwere) Mängel beim Brandschutz in der Wiener Hofburg fest. Der Gebäudekomplex wird auch täglich von Tausenden Besuchern frequentiert. Brandmelder fehlen, Schutztüren sind defekt, Fluchtwege sind verstellt.

1992 brannten die Redoutensäle nieder (Bilder unten). Die Lipizzaner und Bücher der Nationalbibliothek mussten in Sicherheit gebracht werden. Seitdem überprüfte der Rechnungshof (RH) mehrfach den Brandschutz der historischen Anlage. Der aktuelle Bericht ist eine Nachbetrachtung.

Kein Ansprechpartner für die Feuerwehr
Es zeigt sich: Die zuständige Burghauptmannschaft hat die RH-Empfehlungen nur teilweise umgesetzt. Im Kongresszentrum fehlten weiterhin Brandschutztüren. Die Nachrüstung schleppt sich dahin. Im Gebäudekomplex befinden sich 47 Wohnungen, nur 26 hatten Brandmelder. Ein „Vollschutz“ soll erst 2020 erreicht werden, weil die nachträgliche Installation von Brandmeldeanlagen mietrechtlich durchgesetzt werden konnte. In der Hofburg arbeitet zudem viel Personal. Ein eigener Mitarbeiter als Ansprechpartner für die Feuerwehr fehlte jedoch.

Gutes Zeugnis für Wiener Linien
Die Prüfer haben auch das Burgtheater und die Wiener Linien untersucht. Bei Letztgenannten geht es um den Kauf neuer Busse. Ergebnis: Das Unternehmen hat - fast vorbildhaft - die allermeisten Empfehlungen (Ausschreibung, Finanzierung etc.) umgesetzt. Beim Burgtheater gibt es noch kleinere Verbesserungen, wie bei den Geschäftsführer-Verträgen.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Helfer im Großeinsatz
Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter