02.09.2019 07:40 |

Spezialauftrag

Salzburger liefern Mega-Stahlseile für Brücken

Heikle Mission für den Nußdorfer Stahlexperten KB Vorspann-Technik: Die Flachgauer ersetzen zwei 260 Meter lange Stahlseilbündel einer Autobahnbrücke an der A2, die bei einem Brand Anfang Juli stark beschädigt wurden. Schon Ende September werden die zehn Tonnen schweren Bündel in nur zwei Wochen eingebaut werden. Auftragsvolumen: ein höherer fünfstelliger Betrag.

Sie sind flach. Mehrere Zentimenter dick, sie sind mehrere hundert Meter lang und trotzdem quasi unzerstörbar: „Externe Vorspannungen“ – also Stahlseilbündel, die im Inneren von Brücken für gewöhnlich lange Jahre für Stabilität und Schwingungsfreiheit sorgen.

Die Vorspannungen der Flachgauer KB Vorspann-Technik in Nußdorf am Haunsberg haben es der Asfinag besonders angetan: „Wir sind beauftragt worden, zwei der vier Stahlseilbündel, der Zachbrücke an der A2 im südsteirischen Ligist zu ersetzen.

Die sind Ende Juli bei einem gelegten Brand im Inneren der Brücke durch die extreme Hitze gerissen“, erzählt Bereichsleiter Norbert Bogensperger. Auftragsvolumen: ein höherer fünfstelliger Betrag.

Ein insgesamt äußerst heikles Unterfangen, die zwei 260 Meter langen beschädigten Bündel auszutauschen: „Wir ersetzen dabei ein bestehende Brücken-Vorspannung aus und können großteils nur von unten arbeiten“, so der Experte.

Wie genau die sechs neuen, insgesamt zehn Tonnen schweren Stahlseilbänder vergangene Woche gefertigt wurden, will Bogensperger nicht verraten. Nur so viel: Der genormte Spannstahl ist mit einem eigens entwickelten Korrosionsgel einbalsamiert und mit zwei Schutzhüllen aus Polyethylen ummantelt. Insgesamt werden sie ein Gewicht von über 250 Tonnen tragen.

Schon Ende September wird die Spezialanfertigung in die Autobahn-Brücke eingebaut: „Nachdem fünf unserer Mitarbeiter die Bündel in die Brücke eingezogen haben, werden sie mit einer 650 Kilo schweren hydraulischen Presse gespannt und eingekeilt. Das dauert zwei Wochen“, so der Experte.

Bis die Reparatur abgeschlossen ist, bleiben der Pannen - und der erste Fahrstreifen aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt. Für Schwertransporte gilt eine Gewichtsbeschränkung von 150 Tonnen. Nervös macht Bogensperger die heikle Mission nicht: „Für uns ist es toll, das wir mit einer unserer Kernkompetenzen glänzen können “, freut sich der Experte, der mit seinem 20-köpfigen Team auch die größte Bogenbrücke der Schweiz, die Taminabrücke, ausstattete.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen