08.08.2019 18:45 |

Radsport

Hirschbichler 23. bei EM-Premiere

Mit einem Sieg des Belgiers Remco Evenpoel endete das Zeitfahren bei der Europameisterschaft in Alkmaar (Hol) über 22 Kilometer. Matthias Brändle landete als bester Österreicher auf Rang 16. Der Salzburger EM-Debütant Johannes Hirschbichler schlug sich beachtlich.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seinen Traum, in der vorderen Hälfte des Klassements zu landen, konnte sich Johannes Hirschbichler mit Rang 23 bei 34 gestarteten Sportlern beim EM-Zeitfahren in Alkmaar (Hol) zwar nicht erfüllen, dennoch war der 26-Jährige nicht unzufrieden. „Auf den letzten vier Kilometern habe ich sicher noch etwas an Zeit liegen lassen, aber generell passt das schon“ erklärte der Weißbacher. „Es war auf jeden Fall ein richtig cooles Erlebnis mit dem österreichischen Nationalteam-Trikot bei einer Europameisterschaft an den Start gehen zu dürfen.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)