07.08.2019 17:24 |

537.000 Euro Schulden

Beate Uhse nun auch in Österreich insolvent

Die Beate Uhse Versandhandel GmbH mit Sitz in Innsbruck hat am Mittwoch Insolvenz beantragt. Eine Weiterführung des Unternehmens sei nicht geplant, sagte eine Sprecherin des AKV. Die Überschuldung beläuft sich laut dem Kreditorenverband auf rund 537.000 Euro, betroffene Dienstnehmer gibt es nicht.

„Gemäß der uns vorliegenden Unterlagen ist der Webshop der Antragstellerin seit geraumer Zeit faktisch geschlossen und hat die Antragstellerin bereits einer Schließung des Unternehmens zugestimmt“, heißt es in der Aussendung des AKV.

Die Beate Uhse Versandhandels GmbH war Teil des deutschen Beate Uhse-Konzern, steht aber seit 2018 laut Wirtschafts-Compass im 100-prozentigen Eigentum der niederländischen Pabo 4.0 B.V. Die Niederländer sind die Mutter der „be you GmbH“, die im vergangenen Jahr die deutsche Firma Beate Uhse gekauft und umstrukturiert hat.

Firma steht zum Verkauf
Mitte Juli wurde jedoch bekannt, dass Beate Uhse in Deutschland erneut in die Insolvenz geschlittert ist. Ein Sanierungsversuch verlief erfolglos, derzeit steht die Firma zum Verkauf. Auch über das Vermögen der Pabo 4.0 B.V. (Niederlande) als auch über das der be you GmbH (Amstgericht Flensburg) wurde bereits ein Insolvenzverfahren eröffnet, schreibt der AKV.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bundesliga-Ticker
JETZT LIVE: Lewandowski trifft schon wieder
Fußball International
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International
„Mutlos herumgeeiert“
Erste Reaktionen auf Mindestlohn-Forderung der SPÖ
Österreich
Spektakuläre Szenen
Lenker auf der Flucht: Polizeiauto rammt Pkw
Niederösterreich

Newsletter