Leihe ein Thema

Kehrtwende: Landet Reals Bale doch beim FC Bayern?

Real-Superstar Gareth Bale sucht immer noch einen Abnehmer und Bayern München noch einen Offensivspieler. Somit könnte der Waliser nun doch beim deutschen Rekordmeister landen.

Wie die spanische „AS“ berichtet, liebäugelt der Klub von ÖFB-Teamspieler David Alaba erneut mit einem Leihgeschäft. Als Jonathan Barnett, der Berater des Walisers, vor Kurzem auf ein mögliches Leihgeschäft angesprochen wurde, sagte er noch: „Ein Leihgeschäft wird nicht passieren. Ich glaube nicht, dass er ausgeliehen werden will.“ Das könnte sich nun aber ändern. Denn die „Königlichen“ finden keinen Käufer für Bale.

Was zudem für eine Leihe spricht: Die Bayern wollen sich unbedingt auf den offensiven Außenbahnen noch verstärken. Großer Wunschkandidat ist Leroy Sane von Manchester City. Sollte dieser Deal nicht zustande kommen, dann könnten die Bayern bei Bale zuschlagen.

Adidas spielt eine Rolle
Außerdem spiele der Sportartikelhersteller Adidas im Poker um Bale eine Rolle. Das Unternehmen rüstet den Offensivmann und die Bayern aus, würde einen Transfer des Real-Spielers in die deutsche Metropole aus marketingtechnischen Gründen somit sicher gutheißen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)