06.08.2019 09:27 |

Massive Schäden

Innsbrucker Wohnhaus nach Wasserrohrbruch geflutet

Ein Wasserrohrbruch hat in der Nacht auf Dienstag in einem Wohnhaus in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße massive Schäden angerichtet. In einer Wohnung im zweiten Stock brach laut Polizei gegen 23.30 Uhr eine Leitung, wodurch mehrere Stunden Wasser austreten konnte.

„Durch den enormen Wasseraustritt wurden große Flächen des Gebäudes, darunter auch zwei Geschäftslokale, unter Wasser gesetzt“, heißt es vonseiten der Polizei.

Löcher in Decken geschlagen
Die Berufsfeuerwehr Innsbruck konnte nur einen Teil des Wassers abpumpen, da große Mengen bereits in das Gemäuer eingedrungen waren. Um das Abrinnen des Wassers zu ermöglichen, wurden von den Florianijüngern auch einige Löcher in die Decken geschlagen.

Die Schadenshöhe ist bis dato unklar. Ein hinzugezogener Beamter der Baupolizei stellte keine akute Einsturzgefahr fest.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 15°
bedeckt
0° / 13°
bedeckt
0° / 12°
bedeckt
4° / 15°
bedeckt
1° / 12°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.