02.08.2019 21:51 |

Einsatz in großer Höhe

Pinzgauer Heustadel wurde ein Raub der Flammen

Am Freitag kam es gegen 15.20 Uhr auf der Hochsonnbergalm in Walchen im Gemeindegebiet von Piesendorf zum Brand eines Heustadels.

Der Pächter selbst bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Das Feuer dürfte durch Blitzschlag im Zuge eines heftigen Gewitters ausgelöst worden sein. Der Heustadl befand sich nur etwa 80 Meter unterhalb der bewirtschafteten Hochsonnbergalm auf einer Seehöhe von rund 1.825 Höhenmeter.

Die Feuerwehr Piesendorf rückte mit drei Fahrzeugen und 31 Einsatzkräften aus. Die Anfahrt in das alpine Gelände gestaltete sich sehr schwierig. Der Brand konnte gelöscht werden, vom Heustadel blieb aber nicht viel übrig. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen