Radlerin fuhr bei Rot

Vollbremsung - Bub (2) in Straßenbahn verletzt

Eine Kettenreaktion löste eine Radfahrerin (28) aus St. Martin (OÖ) aus, als sie am Freitag in Pasching bei Rotlicht über eine Straßenbahn-Gleisanlage fuhr. Bei der Vollbremsung einer Straßenbahn der Linie 4 wurden ein zweijähriger Bub und seine 19-jährige Schwester aus Linz verletzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Straßenbahnführer (24) der Linie 4 aus Richtung Linz kommend leitete wegen der Radfahrerin eine Vollbremsung ein. Dabei fiel ein zweijähriger Bub aus Linz in der Straßenbahn aus seinem Kinderwagen und verletzte sich am Kopf.

Auch seine 19-jährige Schwester stürzte in der Bahn und zog sich eine Verletzung am Knie zu. Die Radfahrerin blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die Linie 4 Richtung Traun war aufgrund des Einsatzes von Polizei und Rettung kurzzeitig gesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)