Sow geht zu Frankfurt

Adi Hütter schnappt sich seinen Wunschspieler

Der deutsche Bundesligist Eintracht Frankfurt hat Djibril Sow vom Schweizer Meister Young Boys Bern verpflichtet. Fredi Bobic, Sportvorstand des hessischen Bundesligisten, hat den Transfer im „Kicker“ bestätigt.

Der 22-jährige Mittelfeldspieler Sow soll laut „Bild“ einen bis 2024 laufenden Vertrag unterschreiben.

Gemeinsame Erfolge
Die Ablösesumme liege bei gut neun Millionen Euro, könne sich aber bei Erfolgen und Einsätzen auf elf bis zwölf Millionen erhöhen. Sow gilt als Wunschprofi von Eintracht-Trainer Adi Hütter, der das Talent gefördert hat. Der Vorarlberger Coach holte den Schweizer Nationalspieler 2017 von Mönchengladbach nach Bern. Ein Jahr später wurden sie dort gemeinsam Meister.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.