Mega-Deal perfekt

19-Jähriger wechselt für 126 Mio. Euro zu Atletico

Die Fußball-Welt ist um einen Mega-Transfer reicher: Atletico Madrid schnappt sich die Dienste von Benfica-„Juwel“ Joao Felix. Unglaubliche 126 Millionen Euro blättert der spanische Topklub für den 19-Jährigen hin.

Wie der portugiesische Rekordmeister am späten Mittwochabend mitteilte, hat Atletico ein Transfer-Angebot unterbreitet. Benfica überprüfe nun das Angebot, eine Zustimmung scheint aber so gut wie sicher.

Zahlreiche Topklubs wie Juventus Turin und der FC Barcelona waren hinter Felix her. Das Supertalent steht bei Benfica noch bis 2023 unter Vertrag, seine Ausstiegsklausel beträgt 120 Millionen Euro. Atletico bietet sogar sechs Millionen Euro mehr, weil der Hauptstadt-Klub offenbar eine Ratenzahlung vereinbaren will.

Ronaldo übertrumpft
Sollte der Transfer zustande kommen, wäre Joao Felix der mit Abstand teuerste Atletico-Spieler. Die aktuelle Bestmarke hält Thomas Lemar, der im Vorjahr um 72 Millionen Euro von AS Monaco losgeeist wurde. Außerdem würde der Offensivspieler seinen Landsmann Cristiano Ronaldo als teuersten Portugiesen übertrumpfen - der fünffache Weltfußballer ging im Sommer 2018 um 112 Millionen Euro von Real Madrid zu Juventus Turin.

Griezmann-Nachfolger
Zudem wäre Joao Felix der viertteuerste Fußballer überhaupt, nur Neymar (PSG/222 Millionen Euro), Kylian Mbappe (PSG/180) und Philippe Coutinho (Barcelona/140) kosteten mehr. Atletico kann sich die Verpflichtung auch deshalb leisten, weil demnächst hohe Einkünfte durch den Abschied von Antoine Griezmann erwartet werden. Die Ausstiegsklausel des französischen Weltmeister sinkt mit 1. Juli von 200 Millionen auf 120 Millionen Euro, als erster Interessent gilt der FC Barcelona. Der junge Felix soll Griezmanns Nachfolger werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol