03.07.2019 16:30

Digitale Trends

Kurzweil für die Ferien: Die Top-Games im Sommer

Schüler und Studenten erfreuen sich in den kommenden Monaten an der süßen Frucht Sommerferien - und der Gelegenheit, sich endlich den Spiele-Neuerscheinungen zu widmen, für die in den letzten Monaten zu wenig Zeit blieb.

Und derer gibt es eine Menge. Mobil auf der Switch mit Perlen wie dem neuen „Mario Maker 2“, „New Super Mario Bros.U Deluxe“ oder „Yoshi’s Crafted World“ und viele Download-Spiele wie „Katana ZERO“ ebenso wie im Großformat auf PC, PS4 oder Xbox.

Hier gibt es für jeden Geschmack Neuheiten. Wer es kurzweilig mag und gern mit Freunden spielt, sollte einen Blick auf den Fun-Racer„Team Sonic Racing“ werfen: Eine der besten „Mario Kart“-Alternativen seit langem.

Geballert wird in „RAGE 2“ von Bethesda. Der opulente Endzeit-Shooter entführt die Spieler in eine Open-World-Ödnis im „Mad Max“-Stil und lockert die Action mit Fahrzeugen auf. Third-Person-Alternative mit Zombie-Fokus: „Days Gone“ für die PS4.

Soll sich die Action nicht ausschließlich am Bildschirm abspielen, haben wir auch noch einen Tipp für Sie: das VR-Kit aus Nintendos Karton-Bausatzspiel „Labo“. Mitsamt der Switch mit ins Freie genommen, erfreut man sich damit in der frischen Luft an Mini-Games wie einem Vogelsimulator oder einer Unterwasser-Fotosafari.

Weitere aktuelle Spiele-Kracher für jeden Geschmack:

Unendlich viele Levels verspricht der Jump’n’Run-Baukasten „Super Mario Maker 2“ für die Nintendo Switch. Im Vergleich zum Vorgänger ist er noch umfangreicher - inklusive Mario-3D-World-Optik.

„A Plague Tale: Innocence“ für PC, PS4 und Xbox entführt die Spieler in Gestalt eines 14-jährigen Mädchens, nur mit einer Steinschleuder bewaffnet, ins Mittelalter, wo sie sich einem unsichtbaren Feind stellen: dem Schwarzen Tod, der Pest. Ausgesprochen atmosphärisch!

Geruhsamen Städtebau an der Schwelle zur industriellen Revolution, hübsche Inselwelten, ein ausgeklügeltes Wirtschaftssystem und anspruchsvolle Bürger finden Baumeister am PC in Ubisofts „Anno 1800“. Der jüngste Teil der kultigen Aufbaureihe ist wieder deutlich näher an den frühen Serienteilen als in den Vorjahren.

„Sekiro: Shadows Die Twice“: Das Ninja-Abenteuer von From Software für PC, PS4 und Xbox lockt Action-Fans mit fordernden Katana-Kämpfen im Japan des 16. Jahrhunderts. Spielerisch führen viele Wege ans Ziel: Meucheleien aus dem Hinterhalt, Schleichen oder Kämpfen.

„Total War: Three Kingdoms“ schickt Strategen am PC auf die Schlachtfelder im alten China. Serientypisch misst man sich dabei rundenbasiert im großen Stil und in kompakten Echtzeit-Schlachten mit feindlichen Generälen und baut ein mächtiges Kaiserreich auf.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dänemarks U21-Kapitän
Spektakulärer Transfer: Salzburg holt Ajax-Spieler
Fußball National
Kommt Verteidiger?
Austria: So soll Kooperation mit ManCity aussehen!
Fußball National
Neuer Alba-Konkurrent?
Hammer-Gerücht: Barca buhlt um Bayern-Star Alaba!
Fußball International
Polizisten angegriffen
Diversion für Rapid-Fan nach Schneeballwurf
Fußball National
„Widerstand geleistet“
Polizeigewalt: Verletzter Aktivist vor Gericht
Österreich

Newsletter