23.06.2019 15:59 |

Europaspiele

Enttäuschender Judo-Tag in Minsk: Polleres nur 7.!

Enttäuschend ist auch der zweite Tag der österreichischen Judoka bei den Europaspielen in Minsk verlaufen. Michaela Polleres war als Siebente als Einzige klassiert, allerdings hatte sie dafür nur einen Sieg errungen.

In dem als EM zählenden Wettkampf besiegte sie in der Gewichtsklasse bis 70 kg nach einem Freilos die Portugiesin Barbara Timo im Golden Score, musste sich um den Pool-Sieg aber ihrerseits der Polin Daria Pogorzelec im Golden Score geschlagen geben - und in der Hoffnungsrunde der Schwedin Anna Bernholm mit Ippon beugen. Alle anderen ÖJV-Kämpfer scheiterten in der Pool-Phase. Magdalena Krssakova musste sich nach einem Freilos in der Klasse bis 63 kg der Britin Alice Schlesinger geschlagen geben, Kathrin Unterwurzacher unterlag in derselben Kategorie zum Auftakt der Israelin Inbal Shemesh.

Bei den Herren gewann in der stark und zahlreich besetzten Klasse bis 81 kg EM-Debütant Shamil Borchashvili seinen ersten Kampf gegen Srdjan Mrvaljevic aus Montenegro, danach war er gegen den Tschechen Ivan Petr erfolgreich, ehe dem Bulgaren Iwajlo Iwanov unterlag. Bis 73 kg musste sich Lukas Reiter dem Italiener Fabio Basile geschlagen geben. Am Montag sind Bernadette Graf (-78 kg), Marko Bubanja (-90 kg), Aaron Fara (-100 kg), Stephan Hegyi und Daniel Allerstorfer (beide +100 kg) im Einsatz.

Nur Polcanova im Tischtennis-Achtelfinale
Im Tischtennis-Turnier der Europaspiele in Minsk ist Österreich im Einzel-Achtelfinale indes nur noch mit Sofia Polcanova vertreten. Die als Nummer zwei gesetzte ÖTTV-Spielerin wurde am Sonntag gegen die Belgierin Nathalie Marchetti ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann sicher mit 4:0 (4,7,5,8). Im Achtelfinale wartet am Montag mit der deutschen Defensivkünstlerin Han Ying eine schwierige Aufgabe.

Dagegen sind Amelie Solja sowie die Doppel-Europameister Robert Gardos und Daniel Habesohn in der dritten Runde ausgeschieden. Solja unterlag der 55-jährigen Luxemburgerin und Ex-Weltmeisterin Ni Xia Lian 1:4 (-1,11,-1,-6,-4). Gardos verlor gegen den Schweden Kristian Karlsson nach 2:1-Satzführung mit 2:4 (11,-6,8,-9,-7,-9). Habesohn machte gegen den Slowenen Bojan Tokic keinen Stich und ging mit 0:4 (-11,-9,-3,-6) unter.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten