17.06.2019 19:00 |

Von Salzburg nach Wien

Zwei Pressesprecher für den Innenminister

Gerald Hesztera und Michael Rausch sind am Montag offiziell als Pressesprecher von Innenminister Wolfgang Peschorn benannt worden.

Gerald Hesztera ist kein Unbekannter. Nachdem er jahrelang Sprecher des Bundeskriminalamts war, übernahm er für zehn Jahre die Agenden des Chefs der Öffentlichkeitsarbeit bei Europol in Den Haag.

Heimische Journalisten kennen auch Michael Rausch gut. Er war seit 2012 Leite des Büros „Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb“ der Landespolizeidirektion Salzburg. Hesztera wird für die Themenbereiche „Innenpolitik“ und „Zentrale Koordination“ zuständig sein, Rausch kümmert sich um die Themen „Polizei“ und „Chronik“. Innenminister Peschorn sei es ein besonderes Anliegen, „dass sich die beiden Sprecher der Koordination der bestehenden Öffentlichkeitsarbeit annehmen und diese noch transparenter und professioneller gestalten“, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen