Bei Copa America

Nach Eklat: Neymar als Brasilien-Kapitän abgesetzt

Brasiliens Stürmerstar Neymar muss für die kommenden Freundschaftsspiele und die südamerikanische Meisterschaft Copa America im eigenen Land seine Kapitänsbinde der Nationalelf an Dani Alves abgeben. Neymars 36-jähriger Teamkollege bei Paris Saint-Germain wird am 5. Juni im Freundschaftsspiel gegen Katar damit erneut als Kapitän auf dem Platz stehen, wie der brasilianische Fußballverband CBF mitteilte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Alves hatte die brasilianische Nationalelf zuletzt im März 2018 in dem 1:0-Spiel gegen Deutschland geführt. Einen Grund für die Entscheidung nannte der Verband nicht. Aber es ist wohl die Quittung für seinen jüngsten Aussetzer im April.

Fan-Attacke
Nach dem verlorenen Endspiel gegen Stade Rennes (2:2, 5:6 nach Elfmeterschießen) hat Neymar einem spottenden Rennes-Fan auf dem Tribünenaufgang (siehe Video oben) ins Gesicht geschlagen. Der französische Verband sperrte den PSG-Star daraufhin für drei Spiele. Schon zuvor war Neymar bereits von der UEFA wegen Schiedsrichterbeleidigung ebenfalls für drei Begegnungen in der Champions League gesperrt worden.

Entmachtung
Von seiner Entmachtung wurde Neymar von Brasiliens Nationaltrainer Tite am 25. Mai informiert worden. Einen Tag später habe Alves davon erfahren. Seit seinem Debüt 2006 in der brasilianischen Nationalelf ist Alves 138 Mal aufgestellt worden und damit so oft wie kein anderer Spieler. Bei der Fußball-WM 2018 in Russland hatte er wegen einer Verletzung nicht mitspielen können. Die Copa America wird in Brasilien ausgetragen und beginnt am 14. Juni mit dem Spiel der Gastgeber gegen Bolivien. Zuvor wird die „Selecao“ am 9. Juni in einem weiteren Freundschaftsspiel gegen Honduras antreten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol