Fr, 19. April 2019
13.04.2019 15:00

Jubel für Musical:

„Doktor Schiwago“ schürt Emotionen in Gmunden

Mit der österreichischen Erstaufführung von „Doktor Schiwago“ wurde der Musical Frühling im Stadttheater Gmunden ergreifend und auf hohem Niveau eröffnet.  Die emotionsreiche Geschichte nach Boris Pasternak hat zwar kein Happy End, erntete aber dennoch stürmischen Applaus, Bravorufe, Standing Ovations!

Ein großes Lob gebührt Markus Olzinger für die energiegeladene Regie und das stimmige Bühnenbild. Für die schwungvolle Choreografie sorgte Julia Ledl. Im Mittelpunkt stand natürlich die Geschichte des leidenschaftlichen Liebespaares Jurij Schiwago - inbrünstig gespielt von Yngve Gasoy-Romdal - und Lara Guichard, mit stimmlicher und darstellerischer Bravour von Elisabeth Sikora gestaltet.

Brutale Zeiten
Das Stück handelt in den bewegten und brutalen Zeiten der russischen Revolution. Berührende Gesangstexte lieferte Michael Korie. Faszinierend sind die ungemein packende Musik und die ausdrucksstarken Songs der New Yorkerin Lucy Simon. Dirigent Caspar Richter leitete schwungvoll das Modern Symphony Orchestra aus Brünn.

Sowohl stimmlich als auch darstellerisch großartig ist die Besetzung mit André Bauer als Komarov, Carmen Wiederstein, Jörg Westerkampund die Kinder Leonard Wenzel als junger Jurij sowie Gloria Jungreuthmayer als junge Lara.

Fred Dorfer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sonst wäre Praxis leer
Mit 73 Jahren kehrt Arzt in seinen Job zurück
Oberösterreich
Heute geht‘s los
Gogo Djuricin: „Ich bin sicherer aufgestellt“
Fußball National
Happy Birthday!
Arnautovic: „Familie ist immer an erster Stelle“
Fußball International
EL-Wunder vollbracht
Fehlender Videobeweis „rettet“ Eintracht Frankfurt
Fußball International
„Überzeugende Beweise“
Kletterlegende Lama bei Lawinendrama gestorben
Tirol
True-Wireless-Ohrhörer
Samsung Galaxy Buds: Kleine Stöpsel, aber oho?
Elektronik
„Wir haben zu“
Karfreitag: Ein Arbeitstag wie (fast) jeder andere
Oberösterreich
Neuhold im Gespräch
Cup-Finale im Viola Park: Alle Varianten möglich
Video Fußball
CL-Platz in Gefahr?
Sensatios-Halbfinale lässt Salzburg zittern
Fußball International
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International

Newsletter