11.04.2019 08:53 |

Warum kein Mädchen?

Schoko sorgt mit neuem Design für Gender-Wirbel

Ferrero hat das Design der Verpackung seiner beliebten „Kinder“-Schokolade verändert - und damit wieder einmal für Aufregung gesorgt. Das breite Grinsen des kleinen Testimonials ist erstmals verschwunden - doch eines blieb gleich: Noch immer ist es ein Bub, der das beliebte Produkt ziert. In sozialen Medien konfrontieren nun viele User das Unternehmen mit der Frage, warum kein Mädchen ausgewählt wurde.

Mit „Die nächste Generation“ gab das Unternehmen die Neuigkeiten auf Facebook bekannt. Ab Mai kommt das neue Design auf den Markt: Für Wirbel sorgt das moderne, neue Sujet aber bereits jetzt. Denn Liebhaber der Süßigkeit bemängeln, dass noch nie ein Mädchen darauf abgebildet war - außer kurzfristig auf Sondereditionen.

Ferrero reagierte bereits auf die Kritik: Das Gesicht solle stellvertretend für alle Kinder dieser Welt stehen. „Wir haben uns also nicht für einen Jungen und gegen ein Mädchen entschieden, sondern ein Gesicht gesucht, das vor allem eines widerspiegelt: Kindheit“, so das Unternehmen. Es ist bereits das siebente Facelift der beliebten Schokolade.

In dieser Diashow finden Sie alle Designs im Überblick:

Zahnpasta-Lächeln wurde von vielen bemängelt
Für das neue Design hat Ferrero jedenfalls keine Mühen gescheut: In einer internationalen Umfrage wurden 6800 Konsumenten aus sechs Ländern befragt, was sie denn von der Verpackung halten. Das Zahnpasta-Lächeln des Buben wurde dabei großteils bemängelt. Die Marktforschung nahm zwei Jahre in Anspruch.

Nicht der erste Eklat um neues Verpackungsdesign
Als die „Kinder“-Schokolade zuletzt das Gesicht wechselte, gab es ebenfalls heftige Reaktionen von treuen Fans: 2005 wurde Günter Euringer, der seit 1974 auf dem Produkt zu sehen war, abgesetzt. In einer Online-Petition forderten Nostalgiker unter dem Motto „Weg mit Kevin!“, dass das alte Gesicht wieder auf die Packung kommt. In Wirklichkeit heißt die frühere Werbeikone allerdings Josh und arbeite auch heute noch als Model (siehe Instagram-Post oben).

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter