05.04.2019 06:20 |

Graz wird „verdichtet“

Einfamilienhäuser verschwinden aus Stadtbild

Graz ist in den letzten 15 Jahren um 60.000 Einwohner gewachsen - das entspricht einer Kleinstadt. Bauland ist mittlerweile rar. Seit Kurzem müssen immer öfter Einfamilienhäuser großvolumigen Bauprojekten weichen. So zum Beispiel in der Pirchäckerstraße in Webling, wo am Donnerstag der Spatenstich erfolgte.

Früher stand auf dem Grundstück in der Pirchäckerstraße (das ist eine Quergasse der Kärntner Straße) ein Einfamilienhaus. Es wurde abgerissen, Raiffeisen Immobilien errichtet dort 18 Wohnungen. Solche „Schuhschachteln“, wie Prokurist Nikolaus Lallitsch dazu sagt, sieht man in Graz immer öfter.

Bei der letzten Änderung des Flächenwidmungsplans ist in Wohngebieten, die eine gute Öffi-Anbindung haben, die Bebauungsdichte erhöht worden. „Das hat dazu geführt, dass alte Einfamilienhäuser in Gegenden wie Straßgang, Mariatrost und Andritz für Bauträger interessant geworden sind“, erklärt Lallitsch. Die können natürlich mehr zahlen, als Private, die das Haus auch noch herrichten müssen. Und so verschwinden Einfamilienhäuser zunehmend aus dem Stadtbild.

Die Sache ist die: 4000 Menschen ziehen jedes Jahr in die Murmetropole - und die müssen irgendwo wohnen. „Die Frage ist: Wie nutze ich das Bauland aus?“, sagt Eva-Maria Benedikt vom Stadtplanungsamt. „Stadtverdichtung“ heißt das Zauberwort

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 16°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
leichter Regen
14° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 16°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter