17.04.2019 06:00 |

Schadstoffe

Jeder dritte Lipgloss fiel bei „Öko-Test“ durch

Ist für Sie der Lipgloss auch ein Beauty-Must-have? Dann sollten Sie sich unbedingt dieses erschreckende Testergebnis ansehen.

Als Alternative zum Lippenstift greifen viele Frauen zum Lipgloss. Dabei setzt man in diesem Jahr wieder auf glänzende statt matte Optik. Doch wenn man das aktuelle Ergebnis von „Okö-Test“ ansieht, überlegt man sich erst mal an diesem Trend mitzumachen. Bei den 16 Produkten, die von den Experten auf Schadstoffe getestet wurden, fiel jedes dritte durch. Im Labor wurden die Lipglosse auf Paraffine, bedenkliche Konservierungsstoffe und Duftstoffe, die allergische Reaktionen auslösen können, untersucht. Erschreckend: Kein konventionelles Produkt schnitt dabei besser als „ausreichend“ aus. Einige wurden sogar als „ungenügend“ bewertet.

In allen Lipglossen großer Hersteller konnten Paraffine nachgewiesen werden. Die werden aus Erdöl hergestellt, was sie ungeeignet für das Gleichgewicht unserer Haut macht. Als Konsequenz werden sie im Körper abgelagert. In einem Produkt wurde auch Tartrazin, ein allergieanregendes Mittel sowie Propylparaben entdeckt, das möglicherweise ähnlich wie ein Hormon wirkt.

Als Sieger ging ganz klar Naturkosmetik hervor - frei von Chemie und somit auch von schädlichen Inhaltsstoffen. Anstelle von Paraffinen wird hier Rizinusöl verwendet. Lipglosse der Marken Alterra und Lavera bekamen beide das Testurteil „sehr gut“. Besonders empfehlenswert sind dabei die Farbe „Charming“ von Alterra und „Rosy Sorbet“ von Lavera.

Alterra

Laverra 

Erhältlich in verschiedenen Farben
Inhalt 6,5 ml
4,45 €
Hier geht‘s zum Lipgloss. 

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

Jasmin Newman
Jasmin Newman
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter