22.03.2019 17:22 |

Verwirrung um Dürr

Doping: Nun auch Ex-Sportchef belastet?

Johannes Dürr soll laut Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom Freitag in einem intensiven Gespräch mit Anti-Doping-Ermittlern den früheren Sportlichen Leiter für Langlauf und Biathlon im ÖSV, Markus Gandler, Mitwisserschaft vorgeworfen haben. Demnach habe ein Zeuge der Unterredung am Donnerstag gemeint: „Ich kann diese Aussage nicht dementieren.“ Dürr soll auch bei der österreichischen Staatsanwaltschaft den Ex-Funktionär belastet haben, schreibt das deutsche Blatt - davon will die Staatsanwaltschaft selbst allerdings nichts wissen. Dürr habe „bei uns keine Angaben gemacht“, heißt es dort.

Der Chefermittler des Bundeskriminalamts (BK), Dieter Csefan, erklärte, dass man von den Vorwürfen nur über die Medien erfahren habe. „Ich kann bestätigen, dass er (Dürr, Anm.) bei uns keine Angaben gemacht hat, bezüglich des Herrn Gandler oder irgendwelche Vorwürfe, sonst würde Herr Gandler bei uns als Beschuldigter geführt werden“, sagte Csefan. Auch die Kollegen in Deutschland hätten „keinen Kontakt und keine Vernehmung mit Herrn Dürr“.

Hansjörg Mayr, Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck, untermauerte Csefans Aussagen: „Ich kann das nicht bestätigen, dass der Herr Dürr den Herrn Gandler in irgendeiner Form belastet hätte.“ Markus Gandler zeigte sich erbost über die von der „FAZ“ vorgetragenen Vorwürfe. „Ich habe mit der Oberstaatsanwaltschaft geredet, der war bei jeder Einvernahme des Herrn Dürr mit anwesend sowohl in Österreich als auch in Deutschland. Der Name Gandler ist dort nie gefallen“, sagte Gandler, der nun auch rechtliche Schritte gegen diese „Menschenhatz“ prüfen lässt.

Dürr war bei den Olympischen Spielen 2014 des Dopings überführt worden und hatte nach seiner Sperre laut eigenen Aussagen bis Dezember 2018 mit Eigenblut-Doping weitergemacht. Er ist Kronzeuge in den Ermittlungen rund um das Netzwerk des Erfurter Arztes Mark S., seine Darstellungen in einer im Jänner ausgestrahlten ARD-Doku hatten die Ermittlungen ins Rollen gebracht. Dürr war im vergangenen Sommer bei einer sogenannten FuckUp-Night, bei der Betroffene ihr berufliches Scheitern, Fehler und den Weg zurück schildern, damit andere davon lernen können, aufgetreten. Dürr hatte am 5. Juli 2018, befragt zur Rolle des ÖSV und zu Doping, zwar von keiner aktiven Unterstützung, aber von einer Art stillschweigender Duldung berichtet.

Der ÖSV hatte daraufhin eine Einstweilige Verfügung gegen Dürr erwirkt sowie einen Widerruf verlangt. Diese Verfügung ist nach wie vor aufrecht und wird laut dem deutschen Rechtsanwalt von Dürr, Dr. Michael Lehner, Ende April behandelt. „Ich empfinde es als Meinungsäußerung, das kann man rechtlich unterschiedlich werten. Ich denke, Johannes Dürr hat dort eine Meinung gesagt, dass die Oberen, ich formuliere es in meinen Worten, die Augen verschließen. Wenn jetzt nach Ermittlungen, […] ein Herr Heigl mit reinkommt zum Beispiel als Cheftrainer, dann der Gandler möglicherweise auch, dann ist so eine Meinungsäußerung allemal zulässig nach deutschrechtlicher Überlegung. Ich bin aber kein österreichischer Rechtsanwalt.“

An jenem Abend in Wattens im Juli des Vorjahres habe sein Schützling jedenfalls keine Namen genannt. Und der erfahrene Sportrechtler rät dem ÖSV sogar die Zurücknahme dieser Verfügung. „Ich empfehle dem österreichischen Verband, seine Verfügung zurückzunehmen und Johannes Dürr dankbar zu sein für das, was er bislang ausgesagt hat und was durch die Staatsanwaltschaft erfolgreich veranlasst werden konnte. Sie sollten sich vielleicht besser um ihre Trainer kümmern und sonstige Organisation“, sagte Lehner. Allein am Beispiel des Ex-Cheftrainers Gerald Heigl sei ein gewisses Kommen und Gehen zu registrieren gewesen. „Man sollte nicht auf einem Athleten rumprügeln und ihm den Mund verbieten, sondern sollte in seinem eigenen Stall mal ganz gründlich ausforsten (sic!).“ „Der Österreichische Skiverband gibt zu diesem Thema keine offizielle Stellungnahme mehr ab“, meinte ÖSV-Medienbetreuer Bernhard Foidl.

Lehner betreut Dürr auch weiterhin gegenüber der NADA wegen seines neuen Dopinggeständnisses. Der aktuell ins Visier der Dopingfahnder geratene Erfurter Arzt Mark S. sei ihm jedenfalls vor Jahren im Prozess gegen den damaligen Radprofi Stefan Schumacher, den er damals vertreten hatte, „sehr aufgestoßen“. Man hätte schon damals wegen falscher Zeugenaussagen von Ex-Gerolsteiner-Boss Hans-Michael Holczer oder Mark S. ermitteln müssen, meinte er. „Das ist ein deutsches Großversehen, möglicherweise, wenn man damals beim Gerolsteiner-Prozess richtig nachgehakt hätte, hätte es den Mark S. nicht gegeben.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol
Spielplan
26.02.
27.02.
28.02.
29.02.
01.03.
02.03.
03.03.
04.03.
UEFA Champions League
Real Madrid
1:2
Manchester City
Olympique Lyon
1:0
Juventus Turin
UEFA Europa League
Sporting Braga
0:1
Glasgow Rangers
UEFA Europa League
RCD Espanyol Barcelona
3:2
Wolverhampton Wanderers
Basaksehir FK
4:1
Sporting CP
FC Porto
1:3
Bayer 04 Leverkusen
FC Basel 1893
1:0
Apoel Nicosia FC
LASK
2:0
AZ Alkmar
Malmö FF
0:3
VfL Wolfsburg
KAA Gent
1:1
AS Rom
Ajax Amsterdam
2:1
CF Getafe
Celtic Glasgow
1:3
FC Kopenhagen
FC Sevilla
0:0
FC CFR 1907 Cluj
Arsenal FC
1:2
Olympiakos Piräus
Manchester United
5:0
FC Brügge
Inter Mailand
2:1
Ludogorets 1945 Razgrad
Sl Benfica
3:3
FC Shakhtar Donetsk
Österreich - 2. Liga
SV Ried
19.10
SC Austria Lustenau
Floridsdorfer AC
19.10
SV Horn
Young Violets FK Austria Wien
19.10
SKU Amstetten
SK Vorwärts Steyr
19.10
FC Juniors OÖ
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
FCM Traiskirchen
SC Wiener Neustadt
19.30
Wiener Sportklub
ASV Drassburg
19.30
SV Mattersburg II
ASK Ebreichsdorf
19.30
SC Team Wiener Linien
UEFA Europa League
FC Salzburg
18.00
Eintracht Frankfurt
Deutschland - Bundesliga
Fortuna Düsseldorf
20.30
Hertha BSC
England - Premier League
Norwich City
21.00
Leicester City
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
21.00
Real Valladolid
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
20.45
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Alanyaspor
18.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
21.30
Vitoria Setubal
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
FC Groningen
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Russland - Premier League
FC Krylia Sovetov Samara
16.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Dynamo Kiew
Österreich - 2. Liga
SV Lafnitz
14.30
Kapfenberger SV 1919
BW Linz
15.30
Grazer AK
FC Liefering
17.30
SK Austria Klagenfurt
Österreich - Regionalliga Ost
Bruck/Leitha
15.00
SV Leobendorf
FC Marchfeld Donauauen
15.00
Admira Wacker II
Wiener Viktoria
15.00
SC Neusiedl
FC Mauerwerk
17.00
SV STRIPFING
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
SC Freiburg
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
FC Bayern München
1. FSV Mainz 05
15.30
SC Paderborn 07
FC Augsburg
15.30
Borussia Mönchengladbach
1. FC Köln
18.30
FC Schalke 04
England - Premier League
Brighton & Hove Albion
13.30
Crystal Palace
Aston Villa
-:-
Sheffield United
AFC Bournemouth
16.00
Chelsea FC
Newcastle United
16.00
Burnley FC
West Ham United
16.00
Southampton FC
Watford FC
18.30
Liverpool FC
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
UD Levante
CF Valencia
16.00
Real Betis Balompie
CD Leganés
18.30
Deportivo Alavés Sad
Granada CF
21.00
RC Celta de Vigo
Italien - Serie A
SS Lazio Rom
15.00
Bologna FC
Udinese Calcio
18.00
AC Florenz
SSC Neapel
20.45
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.30
Dijon FCO
SC Amiens
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
SCO Angers
FC Toulouse
20.00
FC Stade Rennes
AS Monaco
20.00
Stade Reims
Montpellier HSC
20.00
RC Strasbourg Alsace
Türkei - Süper Lig
Atiker Konyaspor 1922
12.00
Kasimpasa
Trabzonspor
15.00
Caykur Rizespor
Antalyaspor
18.00
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
19.00
Belenenses SAD
Boavista FC
21.30
Gil Vicente FC
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
Heracles Almelo
VVV Venlo
19.45
Fortuna Sittard
PEC Zwolle
19.45
Vitesse Arnhem
FC Twente Enschede
20.45
SC Heerenveen
Belgien - First Division A
Waasland-Beveren
18.00
RSC Anderlecht
KAS Eupen
20.00
Royal Excel Mouscron
SV Zulte Waregem
20.00
KV Kortrijk
Royal Antwerpen FC
20.30
KV Oostende
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
12.00
FC Ural Jekaterinburg
FC Dinamo Moskau
14.30
FC Spartak Moskau
FC Zenit St Petersburg
17.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
17.00
FK Rostow
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Mariupol
FC Lviv
13.00
FC Olexandrija
Kolos Kovalivka
16.00
Karpaty Lemberg
Österreich - Bundesliga
LASK
17.00
TSV Hartberg
SK Sturm Graz
17.00
FK Austria Wien
Spusu SKN St. Pölten
17.00
Wolfsberger AC
SK Rapid Wien
17.00
SV Mattersburg
SCR Altach
17.00
FC Salzburg
WSG Tirol
17.00
FC Admira Wacker Mödling
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
10.30
Wacker Innsbruck
Deutschland - Bundesliga
1. FC Union Berlin
13.30
VfL Wolfsburg
RB Leipzig
15.30
Bayer 04 Leverkusen
Werder Bremen
18.00
Eintracht Frankfurt
England - Premier League
Everton FC
15.00
Manchester United
Manchester City
-:-
Arsenal FC
Tottenham Hotspur
15.00
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
CA Osasuna
Athletic Bilbao
14.00
CF Villarreal
RCD Espanyol Barcelona
16.00
Atlético Madrid
RCD Mallorca
18.30
CF Getafe
Real Madrid
21.00
FC Barcelona
Italien - Serie A
AC Mailand
12.30
Genua CFC
US Lecce
15.00
Atalanta Bergamo
US Sassuolo Calcio
15.00
Brescia Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Spal 2013
Cagliari Calcio
18.00
AS Rom
Juventus Turin
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
FC Nantes
15.00
LOSC Lille
FC Girondins Bordeaux
17.00
OGC Nizza
Olympique Lyon
21.00
AS Saint-Étienne
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Malatya Bld Spor
MKE Ankaragucu
14.00
Sivasspor
Galatasaray
17.00
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
16.00
FC Pacos Ferreira
CS Maritimo Madeira
18.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
21.00
CD Tondela
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
FC Utrecht
PSV Eindhoven
14.30
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
16.45
FC Emmen
Ajax Amsterdam
20.00
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
KRC Genk
14.30
FC Brügge
Royal Charleroi SC
18.00
Standard Lüttich
Cercle Brügge
20.00
KAA Gent
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
18.00
Asteras Tripolis
AO Xanthi FC
18.00
FC PAOK Thessaloniki
Aris Thessaloniki FC
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.00
Panaitolikos
OFI Kreta FC
18.00
Lamia
Panathinaikos Athen
18.00
Volos Nps
Panionios Athen
18.00
AEK Athen FC
Russland - Premier League
FC Tambov
12.00
FC Rubin Kazan
FC Krasnodar
14.30
FC Ufa
PFC Sochi
17.00
FC Arsenal Tula
Ukraine - Premier League
FC Zorya Lugansk
13.00
FC Olimpik Donezk
Vorskla Poltawa
16.00
FC Shakhtar Donetsk
Italien - Serie A
UC Sampdoria
20.45
Hellas Verona
Türkei - Süper Lig
Basaksehir FK
18.00
Gaziantep FK
Kayserispor
18.00
Göztepe SK
Portugal - Primeira Liga
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Sl Benfica
21.45
FC Moreirense
Portugal - Primeira Liga
FC Famalicao
21.00
Sporting CP
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
18.30
Kolos Kovalivka
Ukraine - Premier League
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olimpik Donezk
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Lviv
Karpaty Lemberg
18.00
FC Olexandrija
FC Shakhtar Donetsk
18.00
SC Dnipro-1

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.