Do, 21. März 2019
20.02.2019 20:17

WM-Crash in Innsbruck

Heftig! Skispringer „zerschellt“ an der Werbebande

Die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld und Innsbruck sind noch nicht einmal offiziell gestartet gewesen, da hat ein norwegischer Skispringer bereits für den ersten Schock-Moment gesorgt! Thomas Aasen Markeng heißt der 18-jährige Norweger, der sich im Auslauf der Innsbrucker Schanze von Innsbruck gehörig verschätzte und dem Sprung vom Bergisel-Bakken gleich noch einen heftigen Abflug über die Werbebande am Gegenhang folgen ließ.

Wie man im Video ganz oben sieht, scheint der Trainingssprung des Junioren-Weltmeisters zunächst völlig reibungslos und routinemäßig abzulaufen. Allerdings dürfte Markeng gedanklich etwas zu früh „abgeschaltet“ haben, denn den Schwung, den er in den Gegenhang mitnahm, unterschätzte er offensichtlich völlig.

An der Abrisskante hob er zum zweiten Mal binnen Kurzem ab und prallte unmittelbar darauf mit den quergestellten Skiern gegen die Werbebande. Doch damit nicht genug - was folgte war ein heftiger Überschlag des Norwegers und eine unangenehme „Landung“ mit dem Rücken voraus am Absperr-Gitterzaun unmittelbar hinter der Bande. Beinahe unfassbar: Der junge Mann blieb völlig unverletzt!

Stoch und Peier im ersten Bergisel-Training stark
Abseits dieses Vorfalls hatte das erste Training für den WM-Großschanzenbewerb auf dem Innsbrucker Bergisel vor allem überzeugende Leistungen von Olympiasieger Kamil Stoch und dem Schweizer Killian Peier zu bieten. Der Pole landete am Mittwoch auf den Rängen drei und eins, der Schweizer gewann den ersten Durchgang und legte noch einen zweiten Platz nach.

Weltcup-Seriensieger Ryoyu Kobayashi gelangen zwei sechste Plätze. Gleichmäßig im Spitzenfeld landeten in Abwesenheit des gesamten ÖSV-Teams um Titelverteidiger Stefan Kraft auch die Deutschen Markus Eisenbichler (5., 4.) und Karl Geiger (4., 6.). Am Donnerstag steht das zweite Training mit erneut zwei Durchgängen und österreichischer Beteiligung auf dem Programm.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter