19.02.2019 20:47 |

Kampf-Neuerung

Box-Paukenschlag! Frauen dürfen sich verschleiern

Der Internationale Box-Verband AIBA hat seine Kleiderordnung für Frauenkämpfe geändert. Auf Antrag des deutschen Verbandes dürfen in Zukunft auch teilverschleierte Boxerinnen auf internationalem Parkett um Titel oder Olympia-Medaillen kämpfen. Eine entsprechende Entscheidung wurde auf der AIBA-Vorstandssitzung in Istanbul getroffen. Wann die Regelung genau in Kraft tritt, ist noch nicht geklärt.

Die neuen Regularien müssten noch schriftlich fixiert werden, erklärte Peter Timm, der Manager der deutschen Federgewichtsmeisterin Zeina Nassar. Die 20-jährige Berlinerin muslimischen Glaubens boxt mit einem Hijab und hat dazu den Körper bis auf das Gesicht völlig verdeckt.

Der deutsche Verband hat das bereits erlaubt. Auch in den USA ist es gestattet, so zu boxen. Durch die Regeländerung öffnet sich für Nassar auch das internationale Geschäft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)