Do, 23. Mai 2019
13.02.2019 14:32

Drogentrip durch L.A.

„Under the Silver Lake“

2014 legte David Robert Mitchell mit „It Follows“ einen ebenso kleinen wie grandiosen Horrorfilm vor. Mit seinem neuen Werk „Under The Silver Lake“ ist dem 44-jährigen Regisseur ein humorvoller Drogentrip durch die Filmgeschichte gelungen, ein hypertropher Neo-Noir auf Dope und mit einigen Schwächen.

Darin kommt der stets zugedröhnte Sam einer Verschwörung auf die Spuren, die nicht nur verschwindende Milliardäre und einen geheimnisvollen Hundemörder umfasst. In einer surrealen, absurden Odyssee durch Los Angeles geht er den Indizien nach.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter