Sa, 23. Februar 2019
12.02.2019 16:46

Nach Insolvenz

Rosenberger-Standorte in Gralla „nicht gefährdet“

Nach der Insolvenz von Rosenberger war monatelang nicht klar, ob die Standorte Gralla-West und -Ost eine Zukunft haben. Nun geben die Kreditschützer von Creditreform Entwarnung: „Die steirischen Standorte in Gralla an der Pyhrnautobahn sind nicht gefährdet.“ 

Von den 16 Autobahnraststätten von Rosenberger wurden seit der Insolvenzeröffnung im Vorjahr nur die Standorte in Ampass (Tirol) und aktuell in Haag (Niederösterreich) geschlossen. Für die Standorte in Gralla gibt es nun Entwarnung.

Über die Zukunft des Unternehmens entscheiden die Gläubiger bei der Abstimmung über den Sanierungsplan am 12. März. Finanziert werden kann die Sanierung nur durch den Einstieg eines Investors. „Für die Anteile an der Rosenberger Restaurant GmbH gibt es bereits mehrere Interessenten“, sagt Insolvenzexperte Stephan Mazal von Creditreform. Der Verkaufsprozess verläuft positiv.

Neuer Eigentümer für Holding
In der Vorwoche wurde bekannt, dass die chinesischen Investoren, denen die Rosenberger Holding GmbH seit 2013 fast zur Gänze gehört hatte, ihre Anteile an die Wiener Unternehmensentwickler Connexio Research & Business Development GmbH verkauft haben. Laut einem Bericht des „Standard“ wollen die neuen Besitzer den Raststättenbetreiber „neu positionieren, den positiven Markenkern dabei erhalten“. Die Aufwendungen, die für die Unternehmensentwicklung veranschlagt werden, bezifferte Connexio-Mitgesellschafter und Prokurist Christian Tomaschek mit nicht ganz elf Millionen Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Rapid-Stürmer
Joelinton: Leipzig-Gerücht und 60-Mio-Angebot
Fußball International
Wer springt ein?
FIFA entzieht Peru U17-Weltmeisterschaft
Fußball International
Kilometerlanger Stau
Kleintransporter kracht auf A21 in Lkw: Ein Toter
Niederösterreich
Neue Enthüllung
Illegaler Transfer? Wirbel um Dortmund-Star Sancho
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Kann Hertha BSC die Bayern ärgern?
Fußball International
Vorschlag beauftragt
Sicherungshaft: Kurz unterstützt Kickls Plan
Österreich
Nach Dopingsperre
Machtdemonstration von Johaug im Skiathlon
Nordische Ski-WM
Steiermark Wetter
-6° / 3°
heiter
-6° / 3°
heiter
-6° / 3°
heiter
-6° / 2°
heiter
-7° / 2°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.