Mi, 20. Februar 2019
07.02.2019 09:00

Action-Adventure

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ kommt noch 2019

Zwei Jahre nach dem von einem beispiellosen Shitstorm überschatteten Start von „Star Wars: Battlefront 2“ bringt Electronic Arts im heurigen Herbst wieder ein neues „Krieg der Sterne“-Game in den Handel. Diesmal handelt es sich nicht um einen Multiplayer-Titel, sondern um ein Action-Adventure mit Einzelspielerfokus.

Diese Ankündigung dürfte Balsam für die Seelen leidgeprüfter „Star Wars“-Fans sein, die mit EAs bisherigen Veröffentlichungen unzufrieden waren: Respawn Entertainment, das EA-Studio hinter „Titanfall“, arbeitet unter dem Titel „Star Wars Jedi: Fallen Order“ am ersten Solo-Abenteuer seit der Übernahme der „Star Wars“-Marke durch Disney und der Lizenzvergabe an EA.

Ein paar Details zum neuen Spiel, das laut EA noch heuer auf den Markt kommen soll, sind bereits bekannt. Demnach habe man bei den „Titanfall“-Machern Respawn Entertainment - der Rest des Studios arbeitet derzeit am Battle-Royale-Shooter „Apex Legends“ - für das Projekt eigens eine ganz neue Abteilung gegründet.

„God of War“-Veteran leitet „Star Wars“-Team
Geführt werde das Team des zur Zeit von „Episode 3: Die Rache der Sith“ angesiedelten Action-Adventures von niemand geringerem als Stig Asmussen, der zuvor unter anderem an Sonys populärer „God of War“-Reihe mitgewirkt hat. Ihm stehe eine Reihe von Veteranen des Action-Adventure-Genres bei, berichtet das Gaming-Magazin „VG247“.

Dem EA-Management zufolge, das 2017 vom Mega-Shitstorm angesichts der Lootbox-Glücksspielerei in „Battlefront 2“ überrascht worden ist, soll „Star Wars Jedi: The Fallen Order“ jenes Erlebnis werden, das sich Fans der kultigen Sternenkrieg-Saga seit Jahren wünschen. „Dieses Spiel fängt wirklich die Fantasie ein, ein Jedi zu werden, und wir werden schon bald mehr darüber verraten“, sagte EA-Chef Andrew Wilson jüngst gegenüber Investoren.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Nullnummer! Lyon ertrotzt 0:0 gegen Barcelona
Fußball International
Champions League
Liverpool-Furioso bleibt aus, Bayern „gewinnt“ 0:0
Fußball International
Lkw-Sicherheitsgipfel
Abbiegeassistenten: So begründet Hofer das Nein
Österreich
Schrecknachricht
Herzprobleme! Khedira fällt bei Juventus lange aus
Fußball International
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.