Gift im Innviertel

„Meine Hündin hatte kein Leben mehr in den Augen“

Hündin „Biene“ erwischte beim Spazieren auf einem Waldweg in Handenberg Gift - in der Tierklinik konnte ihr Leben gerade noch gerettet werden. Als wäre das nicht schon genug, fand Besitzerin Maria B. (58) auch noch ihren Kater „Max“ tot am Waldrand liegen. Ein Tierhasser dürfte im Innviertel sein Unwesen treiben.

„Meine Biene hatte kein Leben mehr in den Augen, sie hat mich nach ihrem Überlebenskampf nicht mal erkannt“, erzählt die Handenbergerin Maria B. (58) vom schlechten Zustand ihrer Hündin „Biene“. Beim Spazierengehen dürfte der Vierbeiner Gift gefressen haben. „Als wir zuhause waren, hab’ ich gleich gemerkt, dass etwas nicht stimmte und bin dann in die Tierklinik mit ihr gefahren, Gott sei Dank noch rechtzeitig“, so die besorgte Tierliebhaberin.

Kater „Max“ tot gefunden
Als dann eines morgens ihr Kater „Max“ nicht zur täglichen Fütterung auftauchte, ahnte sie schon Schlimmes. Und tatsächlich: Auch er dürfte Gift erwischt haben, lag tot am Waldrand. Außerdem fand Maria B. noch eine zweite tote Katze, sie wieskeine äußeren Verletzungen auf.

Weiterer Fall in Neukirchen/Enknach
Auch in Neukirchen/Enknach erwischte der Hund eines 58-Jährige Gift - der Tierarzt konnte dem Vierbeiner auch in diesem Fall Gott sei Dank rasch helfen.

Hinweise erbeten
Die Polizeibittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter: 059-1334205.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter