Do, 23. Mai 2019
22.01.2019 09:10

In Kanada verhaftet

USA fordern Auslieferung von Huawei-Finanzchefin

Die USA treiben die Auslieferung der Anfang Dezember in Kanada verhafteten Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou voran. Die USA hätten Kanada mitgeteilt, dass man die Überstellung Mengs fordern werde, sagte der kanadische Botschafter in den USA, David MacNaughton, in einem am Montag veröffentlichten Interview der Zeitung „Globe and Mail“. Er gab nicht an, wann der formelle Antrag gestellt wird.

Die Frist läuft Ende Jänner aus oder 60 Tage nach der Festnahme Wengs am 1. Dezember in Vancouver. Wird der Antrag gestellt, muss ein kanadisches Gericht innerhalb von 30 Tagen entscheiden, ob die Beweise ausreichen, um einer Auslieferung stattzugeben.

Die Tochter des Huawei-Firmengründers Ren Zhengfei befindet sich inzwischen gegen Kaution auf freiem Fuß. Die Festnahme erfolgte im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen möglichen Verstößen gegen US-Iran-Sanktionen. Weng muss am 6. Februar vor einem Gericht in Vancouver erscheinen.

Der Fall hat die Beziehungen zwischen Peking und Ottawa deutlich verschlechtert. So bezeichnete das chinesische Außenministerium das Vorgehen Kanadas als „Missbrauch von Rechtsverfahren“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto
Neuer Bullen-Coach
Nagelsmann spricht über Hooligan-Attacke
Fußball International

Newsletter