Mi, 23. Jänner 2019

„Uralte Tradition“

06.01.2019 15:37

Portugal: Kinder durften am Dreikönigstag rauchen

Zum christlichen Epiphaniasfest, bei uns besser bekannt unter dem Namen Dreikönigsfest, sind in einem portugiesischen Dorf Eltern und Kinder traditionell einem inzwischen umstrittenen Brauch nachgegangen. Die Familien kamen in der Nacht auf Sonntag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf dem Dorfplatz von Vale de Salgueiro im Nordosten des Landes zum gemeinsamen Feiern zusammen - und zum gemeinsamen Rauchen.

„Das ist halt so, das ist hier Tradition, schon immer“, sagte Isabel Hermenegildo, die ihrer zehnjährigen Tochter anlässlich des Dreikönigstages das Rauchen erlaubte. Sie selbst habe zum ersten Mal mit fünf Jahren an einer Zigarette gezogen. „Jedes Jahr rauche ich am 5. und 6. Jänner, aber nie den Rest des Jahres.“

Unklare Herkunft eines uralten Brauchs
Bürgermeister Carlos Cadavez zufolge ist unklar, wann und wie der Brauch im Dorf entstanden ist. „Aber wir haben einen 101-jährigen Bewohner, der sagt, das sei schon so gewesen, als er selbst ein Kind war.“ Möglicherweise stehe der Brauch im Zusammenhang mit dem Übergang vom Kindes- zum Erwachsenenalter.

Fragwürdiger Initiationsritus
Dem Journalisten Jose Ribeirinha zufolge, der ein Buch über diese Tradition geschrieben hat, sind den Dorfbewohnern die Gesundheitsgefahren bewusst. Für sie handle es sich um einen Initiationsritus. Seit rund 15 Jahren berichten örtliche Medien kritisch über den Brauch in Vale de Salgueiro. In diesem Jahr versuchten die Behörden in der Region vergeblich, die Kinder davon zu überzeugen, nicht zur Zigarette zu greifen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trainingsfehler
Warum so viele Kreuzbandrisse?
Gesund & Fit
Avocado-Flüsterin
Royales Frühstück: Das isst Meghan Markle
Essen & Trinken
Juventus-Superstar
Gegen Trainer: Ronaldo verliert Elfmeter-Wette
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.