28.12.2018 12:39

Sturz vorm Ziel

Schrecksekunde um ÖSV-Läufer Kröll in Bormio

Es sah wild aus, den Zuschauern stockte kurz der Atem: ÖSV-Speed-Spezialist Johannes Kröll kam bei der Abfahrt in Bormio knapp vor dem Zielhang zu Sturz. Was Schlimmes vermuten ließ, stellte sich gottlob als nicht mehr als eine Schrecksekunde heraus. Kröll war bald nach dem Sturz wieder auf den Beinen.

Kröll war mit etwa 1,40 Sekunden Rückstand bei der letzten Zwischenzeit auf dem Weg zu einem einigermaßen passablen Ergebnis. Aber dann passierte es: Bei der Einfahrt in den Zielhang verlor der 27-jährige Steirer die Kontrolle. Er wurde ausgehebelt und regelrecht durch die Luft geschleudert.

Kröll schlitterte am Zielbogen vorbei in den Auslauf. Stille im Zielraum. Bange Sekunden. Aber dann gottlob sehr schnell die Entwarnung: Kröll stand aus eigener Kraft wieder auf, winkte ins Publikum. Die Erleichterung war groß - der Schreck davor ebenso.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.07.
20.07.
21.07.
23.07.
24.07.
25.07.
26.07.
27.07.

Newsletter