Mi, 23. Jänner 2019

Trotz Schuldenabbau:

17.12.2018 08:44

Gemeinde erhöht die Gebühren nicht

Einen raschen Abbau der Schulden und eine moderne Wirtschaftspolitik - dieses ambitionierte Ziel hat sich Hornsteins Bürgermeister Christoph Wolf gesteckt. Heute soll im Gemeinderat das Budget für 2019 beschlossen werden. So viel verspricht der Ortschef schon jetzt: Es gibt keine Gebührenerhöhungen für die Bürger.

„Trotz Schuldenabbau ist es uns wichtig, auch im nächsten Jahr dringend notwendige Investitionen vorzunehmen“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. Auf der Agenda stehen daher unter anderem weitere Straßensanierungen, die Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges und die Umsetzung des digitalen Kanalkatasers. Wolf: „Das ordentliche Budget sieht Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von 5,7 Millionen Euro vor.“ Heuer konnten laut dem Ortschef bereits Kredite in der Höhe von 250.000 Euro vorzeitig getilgt werden. „Diesen Weg wollen wir beibehalten. Allerdings stehen wir vor dem Problem eines 2020 fälligen Kredits in der Höhe von 500.000 Euro, der noch von meinem Vorgänger aufgenommen wurde“, so der Politiker.

Nach zahlreichen Gesprächen zeichne sich jedoch nun eine Lösung ab, die „nicht zu Lasten der Bevölkerung geht“. Für 2019 soll zudem ein neues Konzept für den Ortsbus ausgearbeitet werden. Auch die Erneuerung der Infrastruktur auf dem Bauhof sei ein wichtiger Punkt, heißt es.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
PSG hat das Nachsehen
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International
„Großer Torschütze“
Chelsea-Coach Sarri bestätigt Higuain-Deal
Fußball International
Ex-ManU-Star packt aus
Rio Ferdinand: „Ich soff zehn Bier und dann Wodka“
Fußball International
Jetzt Bergungsaktion
40 Stunden im Wasser! Keine Hoffnung mehr für Sala
Video Nachrichten
Burgenland Wetter
-5° / -3°
Schneefall
-3° / -2°
Schneefall
-5° / -4°
Schneefall
-5° / -3°
Schneefall
-5° / -3°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.