Neuschnee auch in Wien

Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas

Österreich
11.12.2018 09:15

Vor Weihnachten zeigt das Wetter in Österreich, was es kann, und fährt alle Geschütze auf: In den Nordalpen zwischen Salzkammergut und dem Mostviertel kündigt sich bis zur Wochenmitte viel Neuschnee an. Bis zu 50 Zentimeter werden erwartet. Richtig kalt wird es ab Mittwoch, wenn die Schneeschauer sogar bis ins Flachland nach Wien und Niederösterreich kommen.

Es wird kälter und zunehmend winterlich: Wegen starker Schneefälle und Stürme hat die Unwetterzentrale am Dienstag für weite Teile des Alpenhauptkamms Warnstufe Rot ausgegeben - das bedeutet, dass innerhalb von 24 Stunden mehr als 25 Zentimeter Neuschnee erwartet werden.

Warnstufe Rot wurde für weite Teile des Alpenhauptkamms ausgegeben. (Bild: UWZ, APA/HERBERT NEUBAUER, krone.at-Grafik)
Warnstufe Rot wurde für weite Teile des Alpenhauptkamms ausgegeben.
(Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)

Stürmischer Nordwestwind
Im Laufe des Tages klingt der Schneefall in Vorarlberg und Tirol oft wieder ab und konzentriert sich dann auf die Stauregionen von Salzburg, Ober- und Niederösterreich. Dazu weht lebhafter bis kräftiger, vom Innviertel bis zur Buckligen Welt auch stürmischer West- bis Nordwestwind. Die Frühtemperaturen betragen minus sechs bis plus drei, die Tageshöchstwerte nur noch minus ein bis plus sieben Grad.

(Bild: APA/HANS PUNZ)

Schnee kommt bis nach Wien
In der Nacht auf Mittwoch soll sich dann auch winterliche Stimmung in Wien ausbreiten. Abseits der Berge ziehen in Ober- und Niederösterreich sowie in Wien einige Schneeschauer durch, die die Dächer anzuckern. In schneebedeckten Alpentälern im Westen hat es teils unter minus zehn Grad, sonst liegen die Frühtemperaturen bei minus fünf bis plus zwei Grad. Am Tag zeigt das Thermometer maximal minus drei bis plus vier Grad.

(Bild: Martin Jöchl)

Am Donnerstag scheint von Vorarlberg bis Oberösterreich häufig die Sonne. Sonst überwiegen meist die Wolken und aus derzeitiger Sicht setzt am Nachmittag in Kärnten Schneefall ein. Im Donauraum weht teils lebhafter, kalter Ostwind. Der Wind weht meist nur schwach und dreht auf Ost bis Nord mit Frühtemperaturen von minus zwölf bis minus ein und Tageshöchstwerten von minus drei bis plus drei Grad.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele