04.12.2018 06:00 |

Analysiert Verhalten

Start für erste intelligente Videoüberwachung

Das deutsche Bundesland Baden-Württemberg hat am Montag ein europaweit einzigartiges Projekt zur intelligenten Videoüberwachung öffentlicher Räume gestartet. An Kriminalitätsbrennpunkten in Mannheim sollen mehr als 70 Kameras installiert werden, die Bewegungsabläufe von Passanten analysieren und bestimmte kritische Verhaltensmuster wie Schlagen, Treten oder Hinfallen melden.

Ein Beamter im zentralen Lagezentrum bewertet daraufhin den Vorgang und löst gegebenenfalls einen Einsatz aus. Das Überwachungssystem basiert auf den Kameras und einem lernenden Computeralgorithmus. Es wurde vom Fraunhofer-Institut für Optotronik, Systemtechnik und Bildauswertung entwickelt und kommt in Mannheim erstmals zum Einsatz.

„Meilenstein“ zur Sicherung des öffentlichen Raums
Ziele seien nicht die Gesichtserkennung oder ein lückenloses Fahndungssystem, sagte der Mannheimer Polizeipräsident Thomas Köber. „Es geht darum, dass kritische Situationen erkannt werden und die Polizei darauf aufmerksam gemacht wird.“ Köber sprach von einem „Meilenstein“ zur Sicherung des öffentlichen Raums.

Das Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Landesdatenschutzbeauftragten entwickelt. Die Kameras sind über ein geschlossenes System mit dem Polizeipräsidium verbunden und könnten nicht gehackt werden. Aufzeichnungen werden längstens 72 Stunden aufbewahrt, auf Gesichtserkennung und akustische Überwachung wird bewusst verzichtet. Durch das lernende System ist es auch möglich, dass unkritische Verhaltensweisen normaler Bürger nur verpixelt auf dem Polizeibildschirm dargestellt werden. Das Projekt ist zunächst auf fünf Jahre angelegt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter