27.11.2018 11:56 |

Petzner tanzt mit

ORF bestätigt: Das sind die ersten „Dancing Stars“

Der ORF hat am Dienstag bestätigt, dass der frühere BZÖ-Politiker Stefan Petzner bei der zwölften Ausgabe der „Dancing Stars“ in ORF eins das Tanzbein schwingen wird. Der einstige Pressesprecher von Jörg Haider ist einer von insgesamt neun Teilnehmer der erfolgreichen Tanzshow. Die neue Staffel startet am 15. März 2019.

„Ich will viele verschiedene Dinge ausprobieren, machen und erleben“, zeigte sich Petzner in der ORF-Aussendung vorfreudig: „Tanztechnisch bin ich ein Mensch, der wirklich bei null anfängt.“ Neben Petzner wird auch der einstige Direktor des Wiener Volkstheaters, Michael Schottenberg („Noch weiß ich nicht, worauf ich mich da eingelassen habe“), um den Titel mitrittern. 

Leutgeb bekommt zweite Chance
Ebenfalls ihr Rhythmusgefühl beweisen wollen Box-Weltmeisterin Nicole Wesner („Im Boxen sind ja die Beinarbeit und flinke Beine sehr wichtig“), der Kabarettist Soso Mugiraneza („Klassische Tänze kann ich gar nicht“) sowie mit einem neuerlichen Anlauf Schauspieler Martin Leutgeb („Die Achillessehne hält jetzt bombenfest“). Der „CopStories“-Schauspieler hatte bei der Staffel 2017 verletzungsbedingt absagen müssen.

Überdies brodelt die Gerüchteküche um die Besetzung der noch ausständigen vier Plätze: Skirennläuferin Elisabeth „Lizz“ Görgl soll einen davon bekommen. Moderator Norbert Oberhauser gilt ebenfalls als Kandidat.

Die Moderation der am 15. März 2019 startenden Shows übernehmen wieder Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger. Der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Martin Ferdiny als „Dancing Star“ wird dann im Finale am 10. Mai 2019 ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter