20.11.2018 05:50 |

Diese Lugners ...

Mörtel als Obama: Werbeaktion sorgt für Shitstorm

Ein starker Sturm zerstört Mausis Villa auf Teneriffa. Ihr Ex-Mann Mörtel geht beinahe im Shitstorm bei einer Werbeaktion völlig unter ...

Sie sind seit Jahren geschieden - dennoch sorgen Mausi und Richard Lugner gemeinsam für Schlagzeilen. Während sie sich mit den Trümmern ihrer Teneriffa-Villa konfrontiert sieht - ein Sturm fegte über die Kanareninsel, sieht sich ihr Ex mit einem virtuellen Lüftchen konfrontiert. Okay, es handelt sich dabei vielmehr um einen ausgewachsenen Orkan, einen sogenannten Shitstorm.

„Ich wollte unsere Verkaufsaktion diesen Freitag in der Lugner City bewerben. Und da habe ich mich als Obama herrichten lassen und für diesen Tag, der in Amerika ,Black Friday’ heißt, herrichten lassen“, so Mörtel im Gespräch mit uns. Dass aber vor allem im Netz die Leute darüber herfielen und ihm Rassismus vorwerfen (liebe Leser, machen Sie sich bitte selbst Ihr Bild), geht Lugner dann doch ein bisserl an die Nieren.

„Ich habe das Ganze eigentlich nur unter dem Motto: ,Black Friday in den USA, des kann der Lugner a‘ bewerben wollen“, erklärt er uns. Aber warum um Himmels willen nicht als Donald Trump? Der ist doch immerhin aktuell der Präsident der Vereinigten Staaten. „Jo eh. Des haben wir jetzt zum Schluss auch gemacht.“ Ja, und warum nicht gleich so? „Weil man mich leichter zum Obama schminken kann ...“

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen