Mi, 20. Februar 2019
18.11.2018 05:42

Graz:

Deckenteile stürzten im Gerichtssaal zu Boden

Riesen-Schock am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht: Dort krachten in einem Verhandlungssaal Deckenteile auf den Boden! Nur einem Zufall ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde: Der vorsitzende Richter hatte nämlich eine 20-minütige Pause angeordnet und alle Beteiligten aus dem Raum gebeten.

Im Saal 5 musste sich am Donnerstag gerade jener Angeklagte verantworten, der eine 75-Jährige in ihrer Grazer Wohnung brutal überfallen, gefesselt und vergewaltigt hatte - wir berichteten. Kurz vor Mittag unterbrach der vorsitzende Richter die Verhandlung für 20 Minuten.

Pause als Lebensretter
Das könnte lebensrettend gewesen sein: Denn als ein Justizwachebeamter den Angeklagten in den Saal zurückbringen wollte, ließ sich die Tür nicht mehr öffnen. Mit etwas Kraftaufwand gelang es dann doch. Was war passiert? Auf etwa zwei Quadratmetern hatte sich Putz von der Decke gelöst und war auf den Boden gekracht! Auf dem Sessel, wo zuvor der Justizwachebedienstete gesessen war, lag nun ein riesiger Putzbrocken, zwischen 10 und 15 Zentimetern dick! Nicht auszudenken, wäre das kurz zuvor passiert...

Verhandlung musste verlegt werden
„Es war alles verstaubt, wir mussten die Verhandlung woanders fortsetzen“, berichtete Gerichtssprecherin Barbara Schwarz.

Gebäude schon lange sanierungsbedürftig
Der Saal ist nun gesperrt. Wie lange, ist fraglich. Verhandlungen müssen verlegt werden, doch dafür gibt es am Gericht und auch sonstwo keinen Platz. Ohnehin wird schon seit Langem die Generalsanierung des maroden Gebäudes gefordert, Pläne existieren. Doch: Vom Finanzministerium gibt’s kein Geld dafür. Ob die Verantwortlichen nach diesem Vorfall aufwachen?

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Bei Atomwaffen-Protest
Grüner EU-Abgeordneter in Belgien festgenommen
Österreich
Rhythmusstörungen
Juventus bestätigt Herz-Operation bei Sami Khedira
Fußball International
Nummer 19 wartet schon
Hirscher auf Sprung zum Kristallkugel-Rekordsieger
Wintersport
Talk mit Katia Wagner
Kurz in den USA: Wie unberechenbar ist Mr. Trump?
Österreich
„Fehler“ eingeräumt
Nest Secure: Google verschwieg eingebautes Mikro
Elektronik
Dinner in Manhattan
Meghan machte in New York die Nacht zum Tag
Video Stars & Society
Steiermark Wetter
2° / 12°
wolkig
2° / 11°
wolkig
-1° / 11°
wolkig
3° / 10°
wolkig
1° / 6°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.