So, 17. Februar 2019
12.11.2018 09:00

Zurück zum Wandern

Föhnwind stoppt Pisten-Frühstart in Kitzbühel

Das grotesk anmutende Skivergnügen in und um Kitzbühel, das bereits Mitte Oktober für Aufsehen gesorgt hatte, war erwartungsgemäß nur von kurzer Dauer. Mittlerweile sind die weißen Schneestreifen fast allesamt den nach wie vor ungewöhnlich hohen Temperaturen zum Opfer gefallen. Der ambitionierte Saisonstart bzw. teure Werbegag mutierte zum Flop …

Schon am 26. Oktober war man in Tirol in den Skiwinter gestartet. Die Bilder der schmalen weißen Pisten auf ansonsten völlig schneefreien Hängen sorgten für heftige Diskussionen. „Der Wintertourismus in Tirol wird zunehmend grotesk“, konstatierte damals der Tiroler Grünen-Politiker Michael Mingler via Twitter.

Außergewöhnliche meteorologische Verhältnisse“
Doch das Vergnügen mit der weißen Pracht währte nicht lange. Man habe „mit außergewöhnlichen meteorologischen Verhältnissen zu kämpfen gehabt“, rechtfertigte sich Josef Burger, Vorstand der Bergbahn Kitzbühel, gegenüber der „Tiroler Tageszeitung“. Konstanter Föhn und hohe Temperaturen hatten dem ambitionierten Frühstart den Garaus gemacht. Man habe daher wieder auf Wanderbetrieb umgestellt.

„Ein Publikumsmagnet“
Dennoch verteidigt Burger das Konzept als Erfolg: Der Skibetrieb sei „sehr gut angenommen worden“. Auch jetzt noch sei der Schnee „ein Publikumsmagnet“. Darum werde man auch in Zukunft im Oktober mit dem Skibetrieb starten. Ob dieser Erfolg den ökologischen Aufwand allerdings rechtfertigt, ist fraglich. Wie stehen Sie zu diesem Thema? Diskutieren Sie mit!

Fast alle Pisten wieder „ergrünt“
Am Hahnenkamm sind derzeit nur noch kleine Schneefelder übrig. Der Pengelstein auf 1940 Metern Seehöhe ist komplett schneefrei. Ebenso verhält es sich am Hornköpfl (1780 Meter) und am Jochberg im Funpark Hanglalm (1700 Meter).

Letzte weiße Piste übrig
Einzig am Resterkogel sind die Bedingungen noch für die Pistengaudi geeignet. Dort konnte der Schneestreifen lagebedingt gerettet werden.

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
RB Salzburg gegen GAK
Rapid muss im Cup-Halbfinale beim LASK antreten!
Fußball National
Lévy mag Kanzler nicht
„Für Sanktionen gegen das Österreich von Kurz“
Österreich
Nun im Cup-Halbfinale
5:2! Rapid nahm im Pokal bittere Rache an Hartberg
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Hütters Frankfurter holen gegen Gladbach „nur“ 1:1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.