36-Meter-Ungetüm

Wegen Handymast: Urlauber drohen mit Ramsau-Boykott

Steiermark
14.01.2010 01:16
Die schöne Ramsau ist vor allem für ihren sanften Tourismus bekannt und beliebt - und wenn sie gerade dieses wertvolle Kleinod bedroht sehen, reagieren Einheimische wie auch Gäste alles andere als sanft. Gegen einen geplanten, 36 Meter hohen Handymasten brandet nun eine Empörungswelle.

Stromleitungen durch die Landschaft, an jeder Ecke Einkaufszentren, ein Meer an Handymasten - auch in der Grünen Steiermark, die touristisch (noch) durch schönste Kulisse hoch punkten kann, werden oft idyllische Landschaftsteile für immer verschandelt.

Gegen eine Maßnahme läuft man jetzt aber in der Ramsau Sturm - gegen einen 36 Meter hohen UMTS-Masten, der in dieser gerade für liebliche Landschaft und sanften Tourismus berühmten Gegend sogar die Baumwipfel überragen würde.

"1.000 Unterschriften wurden bereits gegen das Projekt gesammelt, von Einheimischen wie auch Touristen", so der beauftragte Rechtsanwalt Matthias Zezula. "Viele Gäste sagen klar: So was würde sie derart stören, dass sie nicht mehr auf Urlaub kommen."

Mast sollte eigentlich noch höher werden
Der Betreiber Mobilkom erklärt seine Seite so: "Wir brauchen diese zusätzliche UMTS-Station, um die Versorgung flächendeckend zu gestalten - auch in Hinblick auf die WM 2013. Wir wollten zuerst einen 42 Meter hohen Masten, damit auch andere Betreiber mitversorgt werden können, 36 reichen für uns aber", so Claudia Übellacker.

Auch ihr Standpunkt ist eindeutig: "Am Montag gibt es eine Bauverhandlung, da können unmittelbare Anrainer ja ihre Bedenken äußern. Wir halten aber natürlich am Standort fest."

von Christa Blümel, "Steirerkrone"
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele