Mo, 12. November 2018

Traumrolle

24.10.2018 12:21

Sylvie Meis will gern Bond-Girl werden

Model und Moderatorin Sylvie Meis kommt 2019 ins Kino. In „Misfit“ spielt die 40-Jährige eine Schuldirektorin. Das ist aber noch nicht ihre Traumrolle.

In dem Film „Misfits“ geht es um eine Teenagerin, gespielt von Instagram-Star Selina Mour, die aus den USA nach Deutschland zurückkommt. In der Schule ist sie eine Außenseiterin. Sylvie Meis spielt die Schuldirektorin Frau Himmelmann. 

„Ich habe mich sehr gefreut, als ich die Anfrage bekommen habe, Teil von ‚Misfit‘ zu sein. Ein tolles Drehbuch und ein toller Cast. Meine Rolle ist für mich etwas ganz Neues und ich freue mich auf die Dreharbeiten und dann natürlich darauf, das Ergebnis im Kino zu sehen“, verriet Meis der „Bild“. Die Direktorin ist aber noch nicht ihre Traumrolle.

"Mein großer Traum ist und bleibt das Bond-Girl
Der „Gala“ sagte sie, welche Rolle sie aber am liebsten einmal spielen würde: „Mein großer Traum ist und bleibt das Bond-Girl - man muss ja Träume haben!“ Wir sind überzeugt, die Bond-Macher könnten ihr nicht widerstehen. Sie müssten nur einmal auf ihren Instagram-Account schauen.

Dort präsentiert die schöne „Supertalent“-Moderatorin und Businessfrau am eigenen verführerischen Modelkörper die Kreationen ihres Dessouslabels Sylvie Designs. Und seien wir ehrlich: Eine der wichtigsten Eigenschaften eines jeden Bond-Girls war und ist unwiderstehliche Schönheit. 

Bis 2013 war Meis mit Fußball-Profi Rafael van der Vaart verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn. 2009  hatten Ärzte bei der damals 31-Jährigen Brustkrebs diagnostiziert. Das habe sie in einen Schockzustand versetzt, erzählte sie später. „Ich dachte: Warum ich, so jung?“, erinnerte sich Meis. „Jeder muss natürlich seinen Weg finden, um mit einer solchen Diagnose und Krankheit umzugehen“, so Meis. „Aber ich kann nur raten, die Hoffnung nie aufzugeben und zu kämpfen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.