In Ibiza

Lesben-Orgie! Messis Hotel schmeißt Sex-Party

Wilde Sex-Party bei Lionel Messi! Im Frühling hat der Barcelona-Star in Ibiza das Fünf-Sterne-Nobelhotel „Es Vive“ gekauft. Jetzt macht der Luxus-Tempel weltweit Schlagzeilen - und zwar mit einer Sex-Party! Vier Tage lang werden sich dort ausschließlich homosexuelle Frauen vergnügen. Heißt: Nicht einmal Eigentümer Messi darf dabei sein.   

Messis Hotel „Es Vive“ hat 52 Zimmer, ein Pool und eine edle Rooftop-Bar. Zwischen 250 und 600 Euro kostet die Nacht. An diesem Wochenende sind allerdings 450 Euro extra zu zahlen und ohne Mitglieder-Ausweis des legendären Skirt-Clubs geht ohnehin gar nichts. Geneviève LeJeune gründete den Verein 2014 in London. Sie wollte damit bisexuellen Frauen einen Ort bieten, an dem sie ihre Neugier auf das eigene Geschlecht ungestört ausleben können. 

10.000 Mitglieder
Mittlerweile sind weltweit rund 10.000 Frauen zwischen 18 und 49 Jahren Mitglied in diesem Klub, um ihre Sexualität zu erforschen. Etwa hundert Damen davon werden ihrer lesbischen Leidenschaft an diesem Wochenende auf Ibiza nachgehen. Und das im Nobelhotel von Lionel Messi. 

Flaschenspiele
Was sich dort an diesem Wochenende tatsächlich abspielen wird, weiß „The Sun“. Die englische Zeitung hatte sich schon einmal in eine Sex-Party des Skirt Clubs eingeschleust. Ohne Scham hätten sich da Frauen ausgezogen und Drinks von ihren nackten Körpern geleckt.  Dazu gab es Flaschenspiele und erotische Lesungen, ehe es schließlich auf den Zimmern zu Orgien gekommen war.

Messi verhindert
Ob Messi von all dem weiß? An der wilden Sex-Party teilnehmen darf und kann er ohnehin nicht. Der Argentinier trifft am Samstag mit Barcelona auf Sevilla und seine Frau Antonella soll ihm auf der Tribüne zuschauen. Darauf hat Messi angeblich bestanden!   

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten