Di, 11. Dezember 2018

„Kritik an Kultur“

12.10.2018 09:07

Keira Knightley: Habe Kate nicht beschämt

Keira Knightley weist den Vorwurf zurück, mit ihrem neuen Essay habe sie Herzogin Kate angegriffen. „Ich habe niemanden in irgendeiner Weise beschämt, ganz im Gegenteil“, sagte sie bei der Premiere ihres neuen Films „Colette“ am Donnerstagabend in London.

Die Anmerkungen, die sie gemacht habe, „beziehen sich ganz auf unsere Kultur, die die Wahrheiten der Frauen zum Schweigen bringt und uns alle zwingt, uns zu verstecken“. In dem Essay beschreibt Knightley, was sie empfunden habe, als Kate das Krankenhaus verließ, nur Stunden, nachdem sie Prinzessin Charlotte auf die Welt gebracht hatte: „... ihr Gesicht ist geschminkt und ihre High Heels sind angezogen. Das Gesicht, das die Welt sehen will.“

Sie selbst schildert in dem Essay ungeschönt die Geburt ihrer Tochter Edie, die nur einen Tag vor Prinzessin Charlotte auf die Welt kam: „Ich erinnere mich an die Scheiße, das Erbrochene, das Blut, die Stiche. Ich erinnere mich an mein Schlachtfeld.“ Und dann fragt die 33-Jährige: „Und ich bin das schwächere Geschlecht?“

Die Worte von Keira Knightley dürften an Kate wohl nicht spurlos vorübergegangen sein. Wie ein Palastinsider „Us Weekly“ verrät, sei die Dreifachmama „verärgert“ über das Essay der britischen Schauspielerin gewesen. „Keira hat offensichtlich ihre eigene Meinung kundgetan, die auf ihrer eigenen Erfahrung beruht. Nicht jede Mutter fühlt gleich“, zitiert das US-Magazin den Insider. “Keiras Kommentare wollten einfach nur Aufmerksamkeit erregen und sie sind nicht gerechtfertigt."

Zu den Vorwürfen sagte die 33-jährige Knightley nun am Donnerstagabend: „Ich denke, es ist sehr interessant, dass bestimmte Teile der Medien - ich will nicht sagen absichtlich - aber jedenfalls falsch dargestellt haben, was ich gesagt habe.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Dancing Stars“:
Görgl bestätigt - Ernst tanzt mit einer Frau
Video Stars & Society
Schalke-Star
Schock! Burgstaller fehlt auch zum Rückrundenstart
Fußball International
Europa League
Bachmann warnt Rapid und will 2019 ins Watford-Tor
Fußball International
Die Rangers kommen
EL-Match für Rapid Chance zur Wiedergutmachung
Fußball National
Großzügig „investiert“
37,3 Mafia-Millionen in Österreich sichergestellt
Österreich
Vorwurf gegen Real
Verschwörung? Ibra und CR7 zweifeln Kicker-Wahl an
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.