05.10.2018 03:30 |

Turbo-Markt bricht weg

Weiz: Andritz AG entlässt mehr als 50 Mitarbeiter

Am Mittwoch erst jubelte der Grazer Weltkonzern Andritz über einen Großauftrag um 300 Millionen Euro. Nun gibt es vom Standort Weiz betrübliche Nachrichten: Mehr als 50 der knapp 900 Arbeitnehmer werden wegen mangelnder Aufträge bei Turbogeneratoren gekündigt. Dafür gibt es in Graz derzeit 70 freie Stellen.

Die mehr als 50 Kündigungen treffen in erster Linie Fertigungs-Mitarbeiter der Sparte Turbogeneratoren. So heißen jene Generatoren, die nicht von Wasserkraft, sondern von thermischer Energie etwa aus Gasverbrennung angetrieben werden.

Klimaschutz setzt Turbo-Markt weltweit zu
Grund für die schmerzliche Maßnahme in diesem in Weiz traditionsreichen Technologiefeld sei ein weltweiter Markteinbruch, erläutert Andritz-Sprecher Michael Buchbauer: „Als Folge der Klimaschutzbestrebungen und durch den Ausbau von Wind- und Solarenergie gibt es einen deutlichen Rückgang beim Bau von thermischen Kraftwerken.“

Zahlen zum Geschäftsrückgang im Turbo-Bereich will die Andritz AG keine nennen. Insgesamt sei die Auftragsentwicklung aber positiv; im Bereich Hydro liege man im ersten Halbjahr 2018 mit 750 Millionen fast 50 Prozent über dem Vorjahr.

Stiftung und Jobangebote für entlassene Mitarbeiter
Für die nun gekündigten Mitarbeiter wurde eine Stiftung eingerichtet. Je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit soll es freiwillige Abfertigungen und Zusatzzahlungen geben - falls es nicht ohnehin bessere Lösungen gibt: So viele Leute wie möglich möchte Andritz in die Fertigung am Standort Graz übernehmen, Pendler könnten dann mit Fahrtkostenzuschüssen rechnen, heißt es.

70 freie Stellen in Graz
Übrigens: Während in Weiz Mitarbeiter entlassen werden müssen, sucht Andritz in Graz gleichzeitig rund 70 Leute - etwa Spezialisten für Projektmanagement und IT.

Matthias Wagner
Matthias Wagner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Leipzig siegt
Champions-League-Erdbeben, Liverpool verliert 0:2
Fußball International
Haaland-Triplepack
6:2! Ganz Europa applaudiert Salzburger Bullen
Fußball International
Salzburg-Fans träumen
„Wir hol‘n die Meisterschaft und den Europacup...“
Fußball International
Haaland verzückt
Selbst Rapid bewundert Salzburgs Wunder-Striker
Fußball International
Gegen Genk überragend
„Big Earl“ Haaland jagt Fußball-Welt Schrecken ein
Fußball International
CL-Überraschung
1:1! Inter stoppt Slavia im letzten Moment
Fußball International
Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball
Steiermark Wetter
13° / 19°
heiter
12° / 19°
wolkenlos
13° / 18°
heiter
11° / 18°
wolkenlos
9° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter