Mo, 15. Oktober 2018

Untersuchung zeigt:

04.10.2018 13:54

Selfies haben mehr als 250 Menschenleben gefordert

Mindestens 259 Menschen sind in den vergangenen sechs Jahren ums Leben gekommen, während sie ein Selfie gemacht haben. Zu diesem Ergebnis kommt ein medizinisches Fachmagazin, das die Berichterstattung über Selfie-Tote analysiert hat. Allerdings dürfte die Zahl der Todesopfer viel höher liegen.

Die Autoren der Untersuchung haben bei ihrer Studie nur Quellen in englischer Sprache berücksichtigt. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass gerade auch in nicht englischsprachigen Schwellen- und Entwicklungsländern immer wieder Menschen sterben, während sie beim Selfie-Knipsen in gefährlichen Situationen ihrem Hang zur Selbstdarstellung frönen. In Indien musste ein Bahnbetreiber wegen gefährlicher Selfies bereits eine entsprechende Warnung aussprechen.

Gefährlich sind auch Selfies am Wasser, immerhin ist der Tod durch Ertrinken laut der neuen Untersuchung die häufigste Art, wie vom Pech verfolgte Selfie-Knipser ihr Leben verlieren. Aber auch Feuer, Stromschläge und Stürze haben in den letzten Jahren Dutzende Selfie-Knipser ums Leben gebracht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Fußball-Krise
Rücktritt? Joachim Löw spricht jetzt Klartext!
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.